Themen / Bundesverband Deutscher Milchviehhalter e.V., BDM

Der BDM, Bundesverband Deutscher Milchviehhalter geht aus dem Zusammenschluss vieler regionaler Interessengemeinschaften hervor, die auf die Gestaltung des Milchmarkts Einfluss nehmen wollten. Im Januar 1998 wurde eine bundesweite Zusammenarbeit beschlossen, insgesamt sechs Regionalorganisationen gründeten den BDM e.V. als Dachverband der Milchbauern. 2004 stieß der BDM Nord dazu, dessen Wirkungsgrad in den neuen Bundesländern sowie Niedersachsen und Schleswig-Holstein liegt. Seit Juni 2006 steht der BDM e.V. als Einheitsverband an der Spitze.

Der BDM fungiert als Interessensvertretung der deutschen Milchviehhalter und verkörpert eine gesellschaftsverträgliche, vielfältige und besonders nachhaltige Milchwirtschaft, die gleichsam den Milchbauern und den Verbrauchern dienen soll. An erster Stelle steht dabei die wirtschaftlich nachhaltige Entwicklung der einzelnen Milchviehbetriebe und die faire Gestaltung des Milchpreises.

Die BMI darf ihr Käsewerk in Jessen trotz Quarantäne des gesamten Ortes weiterhin betreiben. Der Schutz der Mitarbeiter und Lieferanten habe jetzt allerdings höchste Priorität.

Die Bitte der Landesbauernverbände auf eine längere Anhörungsphase hatte Erfolg: Die Minister Hauk und Untersteller gestehen ihnen sechs Wochen Zeit zur Prüfung der Novelle zu.

Das Verwaltungsgericht Aachen hat die Tötungsanordnung für zwei mit BHV1 infizierte Rinderbestände bestätigt. Die Landwirte können Berufung einlegen.