Thema

Burnout

Hohe Arbeitsbelastung, wirtschaftlicher Druck, fehlende Wertschätzung – immer mehr Bauern leiden unter psychischen Erkrankungen. Die Sorgentelefone und Beratungsstellen verzeichnen einen Zuwachs an Hilfesuchenden mit Burnout und Depression. Die Landwirte kämpfen tagtäglich mit den kleinen und großen Sorgen auf ihrem Hof: Schlechte Preise, immer mehr Bürokratie, neue Auflagen, Ärger mit Nachbarn und Anwohnern; vielleicht auch Streit in der Familie um die Hofübergabe, einen hohen Kredit oder den richtigen Weg. Dazu kommen negative TV-Berichte, in den Zeitungen wird nur negatives über die Landwirtschaft berichtet und überall in Gesellschaft und Politik steht der Bauer als Verursacher und Übeltäter da. Ordnungsrecht statt freiem Unternehmertum dominieren zunehmend den Arbeitsalltag. Auf dieser Themenseite beleuchten wir, wie es den Bauern geht.

Unsere Artikel zum Thema

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Je früher Betroffene chronischen Stress erkennen, desto höher sind die Chancen, ein Burn-out oder eine Depression abzuwenden.

„Einem Burn-out geht oft jahrelange Überbelastung voraus“, sagt Psychologin Birgitta Thiel (51). Sie berät Landwirte und Landwirtinnen bei der Krisenhotline der Sozialversicherung SVLFG.

Der eigentlich erfüllende und sinnstiftende Beruf „Landwirt“ ist für viele zum Krafträuber geworden. Wir haben bei Betroffenen, Beratern und einer Psychologin nachgefragt.