Themen / Burnout

Hohe Arbeitsbelastung, wirtschaftlicher Druck, fehlende Wertschätzung – immer mehr Bauern leiden unter psychischen Erkrankungen. Die Sorgentelefone und Beratungsstellen verzeichnen einen Zuwachs an Hilfesuchenden mit Burnout und Depression. Die Landwirte kämpfen tagtäglich mit den kleinen und großen Sorgen auf ihrem Hof: Schlechte Preise, immer mehr Bürokratie, neue Auflagen, Ärger mit Nachbarn und Anwohnern; vielleicht auch Streit in der Familie um die Hofübergabe, einen hohen Kredit oder den richtigen Weg. Dazu kommen negative TV-Berichte, in den Zeitungen wird nur negatives über die Landwirtschaft berichtet und überall in Gesellschaft und Politik steht der Bauer als Verursacher und Übeltäter da. Ordnungsrecht statt freiem Unternehmertum dominieren zunehmend den Arbeitsalltag. Auf dieser Themenseite beleuchten wir, wie es den Bauern geht.

Unsere Artikel zum Thema

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Der eigentlich erfüllende und sinnstiftende Beruf „Landwirt“ ist für viele zum Krafträuber geworden. Wir haben bei Betroffenen, Beratern und einer Psychologin nachgefragt.

Damit Stress und Belastungen bei Landwirten nicht an die Substanz gehen, empfehlen Experten die Resilienz zu stärken. Doch was bedeutet das? top agrar hat nachgefragt.

Familie

Raus aus dem Krisenkarussell

vor von Anja Rose

ASP, miese Preise und unklare Perspektiven: Über vielen Betrieben ziehen dunkle Wolken auf. Corona kann Stimmung zusätzlich belasten. Muss es aber nicht, meinen zwei Beraterinnen.