Themen / Deutz-Fahr

Bestehend seit 1977, geht die deutsche Landmaschinen- und Traktorenmarke Deutz-Fahr aus dem Agrartechnik-Bereich der Klöckner-Humboldt-Deutz AG mit den zuvor eigenständigen Landtechnikmarken Deutz und Fahr hervor. Bekannt durch moderne Entwicklungen wie dem Trac-Konzept, gefederte Kabinen und die automatische Maschinen-Voreinstellung, gehört Deutz-Fahr zu den etablierten Herstellern für Traktoren und anderen Landmaschinen.

Seit 1975 lief der Vertrieb der hauseigenen Maschinen der Klöckner-Humboldt-Deutz AG über die zwei Markennamen Deutz und Fahr. 1977 wurden Entwicklung und Produktion der beiden Marken zusammengeführt und gemeinsam unter Deutz-Fahr vermarktet. 1995 ist Deutz-Fahr Mitglied der italienischen SAME-Gruppe, welche bis November 2015 unter dem Namen SAME Deutz-Fahr bekannt war, heute jedoch unter der Abkürzung SDF zu finden ist.

Unter dem Markennamen Deutz-Fahr befinden sich heute, neben den bekannten Deutz Traktoren, zahlreiche weitere landwirtschaftliche Maschinen. Zum Portfolio der Landtechnikmarke gehören außerdem Ladewagen, Ballenpressen, Trommel- und Scheibenmäher sowie Teleskoplader und Futtererntetechniken. Unter die Deutz-Fahr Traktoren reihen sich die populären Baureihen Agroton M, L, X und TT. Seit dem Zusammenschluss mit der italienischen SAME-Gruppe vertreibt Deutz-Fahr zudem Mähdrescher aus hauseigener Produktion, zu denen die Baureihen 6040, 6060-6095 HTS sowie die 7545 RTS-Reihe gehören.

Deutz-Fahr erhielt in den vergangenen Jahren Auszeichnungen auf seinem Gebiet der Produktentwicklung, darunter beispielsweise eine Ehrung für das Fahrsicherheitssystem „Driver Extended Eye“. Besonders begehrt ist die Baureihe 6 Cshift von Deutz-Fahr, aufgrund des verbauten Cshift-Getriebe. Dabei handelt es sich um ein elektrohydraulisches Getriebe, das ein kuppelloses Schalten per Joystick ermöglicht. Schlepper der Serie 7 von Deutz-Fahr sind insbesondere für Großbetriebe in der Landwirtschaft geeignet.

Neben seinen Deutz Traktoren und Landmaschinen bietet der Landtechnikgigant ein limitiertes Sondermodell an. Der 7250 TTV WARRIOR ist - neben dem typischen Deutz-Fahr Grün – komplett in schwarz erhältlich und ist nicht nur ein optisches Highlight. Der Traktor verfügt über einiges an Zusatzausstattung, darunter beispielsweise LED- und XENON-Leuchten, ein Teilledersitz und einen Auspuff mit Edelstahlblende.

In Dortmund hat die Jagdmesse Jagd & Hund ihre Tore geöffnet. In unserer Fotogalerie zeigen wir Ihnen interessante Neuheiten und Hingucker...

Wie viel Traktor steckt im Multifarmer, dem Teleskoplader mit Heckzapfwelle und Dreipunkt-Aufhängung? Merlo hat dazu ein neues Video eines Checks des Neuen mit 3,4 t Hubkraft veröffentlicht.

Werner Grosche hat nicht nur einen Deutz D 16006 restauriert, sondern auch einen D 9005, der in den top agrar-News schon häufiger zu sehen war.