Themen / Deutz-Fahr

Bestehend seit 1977, geht die deutsche Landmaschinen- und Traktorenmarke Deutz-Fahr aus dem Agrartechnik-Bereich der Klöckner-Humboldt-Deutz AG mit den zuvor eigenständigen Landtechnikmarken Deutz und Fahr hervor. Bekannt durch moderne Entwicklungen wie dem Trac-Konzept, gefederte Kabinen und die automatische Maschinen-Voreinstellung, gehört Deutz-Fahr zu den etablierten Herstellern für Traktoren und anderen Landmaschinen.

Seit 1975 lief der Vertrieb der hauseigenen Maschinen der Klöckner-Humboldt-Deutz AG über die zwei Markennamen Deutz und Fahr. 1977 wurden Entwicklung und Produktion der beiden Marken zusammengeführt und gemeinsam unter Deutz-Fahr vermarktet. 1995 ist Deutz-Fahr Mitglied der italienischen SAME-Gruppe, welche bis November 2015 unter dem Namen SAME Deutz-Fahr bekannt war, heute jedoch unter der Abkürzung SDF zu finden ist.

Unter dem Markennamen Deutz-Fahr befinden sich heute, neben den bekannten Deutz Traktoren, zahlreiche weitere landwirtschaftliche Maschinen. Zum Portfolio der Landtechnikmarke gehören außerdem Ladewagen, Ballenpressen, Trommel- und Scheibenmäher sowie Teleskoplader und Futtererntetechniken. Unter die Deutz-Fahr Traktoren reihen sich die populären Baureihen Agroton M, L, X und TT. Seit dem Zusammenschluss mit der italienischen SAME-Gruppe vertreibt Deutz-Fahr zudem Mähdrescher aus hauseigener Produktion, zu denen die Baureihen 6040, 6060-6095 HTS sowie die 7545 RTS-Reihe gehören.

Deutz-Fahr erhielt in den vergangenen Jahren Auszeichnungen auf seinem Gebiet der Produktentwicklung, darunter beispielsweise eine Ehrung für das Fahrsicherheitssystem „Driver Extended Eye“. Besonders begehrt ist die Baureihe 6 Cshift von Deutz-Fahr, aufgrund des verbauten Cshift-Getriebe. Dabei handelt es sich um ein elektrohydraulisches Getriebe, das ein kuppelloses Schalten per Joystick ermöglicht. Schlepper der Serie 7 von Deutz-Fahr sind insbesondere für Großbetriebe in der Landwirtschaft geeignet.

Neben seinen Deutz Traktoren und Landmaschinen bietet der Landtechnikgigant ein limitiertes Sondermodell an. Der 7250 TTV WARRIOR ist - neben dem typischen Deutz-Fahr Grün – komplett in schwarz erhältlich und ist nicht nur ein optisches Highlight. Der Traktor verfügt über einiges an Zusatzausstattung, darunter beispielsweise LED- und XENON-Leuchten, ein Teilledersitz und einen Auspuff mit Edelstahlblende.

Premium

Zur Düngeverordnung gibt es kaum noch Verhandlungsspielraum. Die Länder tragen die vom Bund neu aufgesetzten Verschärfungen vorerst mit.

top farmplan hat gefragt, was für Bauern der Antrieb ist, sich mit der Digitalisierung zu beschäftigen. Hier die 10 Gründe...

Premium

Technik / Aus dem Heft 09.2019

40 ist besser als 50

vor von Guido Höner