Zuletzt aktualisiert am 08.05.22 um 7:30 Uhr

Thema

Gentechnik/ Neue Züchtungstechniken

Das EU-Gentechnikrecht gehört zu einem der Themen, die in der Landwirtschaft besonders kontrovers diskutiert werden. Taugt die Regulierung von Gentechnik auch für neue Züchtungstechniken?

Das EU-Gentechnikrecht steht seit 2018 auf der Agenda, als der Europäische Gerichtshof (EuGH) entschieden hatte, dass neue Techniken in der Pflanzenzüchtung wie die Genschere rechtlich auch als Gentechnik gelten und damit streng reguliert sind. Ende April 2021 veröffentlicht die EU-Kommission eine Studie zum Status neuer molekularbiologischer Techniken unter Berücksichtigung des EuGH-Urteils. Die Studie soll eine Basis für die Beratungen zwischen den EU-Institutionen über eine Neuregulierung des EU-Gentechnikrechtes sein.

Nicht erst seit dem Urteil schwelt der Streit darüber, ob die Gleichsetzung von Gentechnik und den auch als Genome-Editing bezeichneten Techniken noch zeitgemäß ist. In Deutschland wehrt sich insbesondere die Ökolandwirtschaft gegen eine Aufweichung des EU-Gentechnikrechtes. Große Teile der Wissenschaft, Pflanzenzüchter und die konventionelle Agrarwirtschaft drängen darauf, dass genomeditierte Organismen vom Geltungsbereich des Gentechnikrechts ausgenommen werden. Sie erhoffen sich von den Techniken schnelle Fortschritte bei der Züchtung von klimastabilen und pilzresistenten Pflanzen.

Einen Überblick über die Hintergründe und die Diskussion bieten folgende Texte:

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Biotechnologie

Die EU will Ihre Meinung zu Neuen Züchtungsmethoden wissen

vor von Konstantin Kockerols

Wie soll die EU ihr Gentechnikrecht aktualisieren? Was muss die EU-Kommission berücksichtigen? Diese Fragen stellt die Brüsseler Behörde in einer Umfrage der breiten Öffentlichkeit. Reden Sie mit!

Weiterlesen

Weizenzüchtung

Genomeditierung

EU will weibliche Küken von CRISPR-Hühnern nicht als GVO einstufen

vor von Konstantin Kockerols

Israelische Forscher haben das Erbgut von Hühnern mithilfe der Genomeditierung so verändert, dass männliche Embryonen im Ei verenden. Anti-Gentechnikorganisationen laufen Sturm.

Weiterlesen

Hühner

Genschere CRISPR/Cas

Umweltministerin Lemke will keine Gentechnik-Reform

vor von Konstantin Kockerols

Die Bundesregierung stehe für das EU-Vorsorgeprinzip und strebe keine Reform des EU-Gentechnikrechtes an. Das machte Umweltministerin Lemke gegenüber ihren europäischen Amtskollegen in Brüssel...

Weiterlesen

Steffi Lemke und Amtskollegen

Gentechnik erlauben

Pflanzenzüchter stehen hinter ZKL-Empfehlungen

vor von Alfons Deter

Die deutschen Pflanzenzüchter wünschen sich von der Regierung Planungssicherheit. Die ZKL-Empfehlungen würden da bereits eine gute Richtung vorgeben. Die Gentechnik spielt dabei eine große Rolle.

Weiterlesen

Mann

CRISPR/Cas9

Wissenschaftlern gelingt Durchbruch bei Gen-Editierung von Tieren

vor von Agra Europe (AgE)

Forscher sind ein Stück weiter bei der gentechnischen Manipulation, um in Zukunft männliche Embryonen zu verhindern. Das ist für die Milchvieh- und Legehennenhaltung wichtig.

Weiterlesen

Labor

16.11.21

Warnung vor zu viel Erwartungen an das Agrarkapitel

von Agra Europe (AgE), Stefanie Awater-Esper

09.11.21

Agrarpolitische Blaupause für den Bund?

von Stefanie Awater-Esper

03.11.21

25.10.21

12.10.21

30.08.21

06.06.21

Connemann wirbt für Versachlichung der Gentechnikdebatte

von Alfons Deter, Agra Europe (AgE)

01.05.21

28.04.21

26.01.21

EU-Gentechnikregelung sorgt für Verwerfungen im Agrarhandel

von Stefanie Awater-Esper, Agra Europe (AgE)

12.06.19