Frage der Woche KW 40/2020 ++Agrarreform++

Die neuen EU-Agrarzahlungen, die ursprünglich mal ab 2021 gelten sollten, ziehen sich in die Länge. Mittlerweile rechnet selbst das BMEL nicht mehr mit einem Abschluss der Verhandlungen zur EU-Agrarreform bis Ende 2020. Wie blicken Sie auf die verlängerte Verhandlungsphase?

  1. Das macht mir nichts aus. Ich fahre mit dem aktuellen System der EU-Agrarzahlungen gut und hoffe, dass möglichst viel davon auch nach der Agrarreform bleibt.
    38%
  2. Das ist ungünstig. Solange sich niemand festlegt, nach welchen Kriterien künftig EU-Agrarzahlungen ausgezahlt werden, haben wir Landwirte auch keine langfristige Planungssicherheit.
    37%
  3. Das ist ärgerlich. Wenn die EU nicht schnell mehr finanzielle Anreize für Klimaschutz und Artenvielfalt in der Landwirtschaft setzt, sehe ich für einen Umbau der Landwirtschaft schwarz.
    25%

655 Stimmen