Bloggerin Borchert Premium

Auf dem Chefsessel bei Spiegel Online landete Landwirtstochter Katharina Borchert auf Umwegen. Ihre Medienkarriere nahm mit dem persönlichen Blog „Lyssas Lounge“ Fahrt auf.

Wie würde Katharina Borchert sich selbst beschreiben? „Neugierig, optimistisch, experimentierfreudig. Oder doch abenteuerlustig? Ach Gott, sobald ich drüber nachdenke, fällt mir sowieso viel zu viel ein.“

Die Chefin des renommierten Nachrichtenportals „Spiegel Online“ wirkt nur auf den ersten Blick streng, mit ihrem akkuraten Zopf und der dunklen Brille. Wenn sie erzählt, blitzt der Schalk in ihren Augen.

Rückblickend beginnt ihre Karriere wohl mit Lyssa, obwohl nicht mal Borchert selbst das damals so gesehen hätte. Lyssa ist das Pseudonym, unter dem Katharina Borchert mit 29 ihren Blog „Lyssas Lounge“ startet, der schnell zu einem der meistgelesenen deutschsprachigen Online-Tagebücher wird. Er öffnet ihr die Tür zur Medienwelt. Vorher „mäandert“ ihr Lebenslauf, sie beendet ihr Jura-Studium ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Kommentar zur Düngeverordnung: „Anderswo ist es auch hart!“

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen