Bauernverband SH bringt mutiges Video zum Tiertransport

Mit einem mutigen Video will der Bauernverband Schleswig-Holstein Vorurteile beim Thema Tiertransport widerlegen. Der Kurzfilm "Mensch ist das eng!" vergleicht den Transport von Schweinen mit dem von Menschen im Flugzeug. Das Fazit des Videos: In Flugzeugen und Zügen geht es mitunter weitaus enger zu.

Mit einem mutigen Video will der Bauernverband Schleswig-Holstein Vorurteile beim  Thema Tiertransport widerlegen. Der Kurzfilm "Mensch ist das eng!" vergleicht den Transport von Schweinen mit dem von Menschen im Flugzeug. Das Fazit des Videos: In Flugzeugen und Zügen geht es mitunter weitaus enger zu als beim Transport von Nutztieren.
 
"Uns ist klar, dass wir für dieses Video Kritik bekommen," so Sönke Hauschild vom Bauernverband gegenüber top agrar. Es helfe aber niemandem, wenn man die Augen vor den Fakten verschließe. "Wir wollen zum Nachdenken anregen und mit den Kritikern ins Gespräch kommen. Das gelingt uns aber nur, wenn wir die Menschen auch erreichen. Dafür müssen wir zuspitzen", meint der Vertreter des Bauernverbands.

Bei YouTube und auf Facebook wird das Video fleißig kommentiert. Viele User sehen es kritisch. So schreibt Alex Budwill bei YouTube: „Der Vergleich in diesem Video ist doch blanker Hohn, Menschen wissen, worauf sie sich einlassen, wenn sie zum Vergnügen in den Urlaub fahren/fliegen.“ Kristian Schwirtens Kritik geht auf Facebook in die gleiche Richtung: "Ich finde solche Mensch-Tiervergleiche daneben, egal ob sie von sog. Tierschützern oder vom Bauernverband kommen. Menschen lassen sich freiwillig in solchen beengten Verhältnissen transportieren, während die Tiere nicht gefragt werden. Und Leser Markus Bodenstein stellt fest: „Hier geht es darum, die Tiertransporte besser dastehen zu lassen, nicht darum, dass diese tiergerecht sind.“

Der Bauernverband betont, dass es insbesondere von den Schweinehaltern viel positive Rückmeldungen gegeben habe. Endlich traue sich mal jemand die Wahrheit zu sagen. "Wir bemühen uns, auf jeden kritischen Kommentar einzugehen, um mit den Menschen ins Gespräch zu kommen", erläutert Sönke Hauschild die aufwendige Strategie. Für den Bauernverband sei das auch Neuland. Aber ohne neue Ansätze und Ideen können man die Menschen nicht erreichen.

Machen Sie sich selbst ein Bild.



Bauernverband SH ruft Mitglieder zu Anpassung auf

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Dr. Ludger Schulze Pals

Chefredakteur top agrar

Schreiben Sie Dr. Ludger Schulze Pals eine Nachricht

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen