China sichert sich US-Soja in Rekordumfang

China kauft in den USA 2,92 Mio. Tonnen Sojabohnen im Wert von 1,4 Mrd. US-Dollar. Das ist der größte jemals getätigte Verkaufsabschluss. Zudem haben die US-amerikanischen Sojaproduzenten mit China Lieferverträge im Umfang von 13,4 Mio. Tonnen für die Ernte 2012/13 unterschrieben, berichtet der landwirtschaftliche Informationsdienst (lid). Damit würden die US-Farmer von den schwächeren Ernteaussichten in Südamerika profitieren. Argentinien rechnet für 2012 mit 43,5 Mio. bis 45 Tonnen Sojabohnen, was gegenüber der letzten Saison einem Minus von 5 Mio. Tonnen entsprechen würde. Ähnlich sieht es in Brasilien aus: Die staatliche Versorgungsgesellschaft Conab erwartet 70 Mio. Tonnen, über 5 Mio. Tonnen weniger als während der letzten Kampagne. Grund für die schlechteren Ernteaussichten sind fehlende Niederschläge.

Leserkommentare Kommentieren

Es gibt noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste. Wir freuen uns über Ihre Meinung!

Ihre Meinung

Zum Schreiben eines Kommentars loggen Sie sich bitte ein!

Sie sind neu hier?

Als Abonnent kostenlos registrieren oder top agrar gratis testen