Recycling

Initiative will 65 % der Silofolien recyceln

Die Initiative Erntekunststoffe Recycling Deutschland (ERDE) verpflichtet sich 65 % der in Deutschland auf den Markt gebrachten Silo- und Stretchfolien bis 2022 zu recyceln.

ERDE ist eine Initiative der Industrievereinigung Kunststoffverpackungen (IK). Bisher sammelte und recycelte diese nur etwa 25% der Silo- und Stretchfolien. Deutschland recycle rund 70% der gesammelten Agrarfolien, die übrigen 30% das EU-Ausland. Die gebrauchten Folien lassen sich beispielsweise für Agrar- und Baufolien, Bewässerungsschläuche und Müllbeutel wiederverwenden. ERDE strebe ein ganzheitliches Verwertungssystem für alle Erntekunststoffe an. Künftig solle das Rücknahme- und Verwertungssystem auch Spargelfolie, Mulchfolie und Rundballennetze integrieren.

„Alle Erntekunststoffe sollen gesammelt und recycelt werden, um den Kreislauf zu schließen und den Eintrag von Kunststoffen in den Boden und die Umwelt zu vermeiden“, erläutert ERDE-Geschäftsführer und IK-Hauptgeschäftsführer Dr. Jürgen Bruder die Ziele der Initiative. Mitglieder der Verbände des Agrarhandels und der Lohnunternehmen bauten in Zusammenarbeit mit dem Systembetreiber RIGK GmbH viele ERDE-Sammelstellen auf.

Hersteller und Inverkehrbringer sind das Rückgrat der Initiative, ihr starkes finanzielles Engagement ermöglicht erst eine kostengünstige Produktverantwortung,“ erklärt Bruder. Durch sortenreine Trennung von Folien sowie durch die Vorreinigung könne der Landwirt oder das Lohnunternehmen aktiv zum Recycling beitragen.

Umzingelt von Öko: Konventionelle Bauern leiden unter Käferinvasion

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Christin Heidemann

Praktikantin

Schreiben Sie Christin Heidemann eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen