Grünlandtag Baden-Württemberg

Jetzt blüht es auch im Grünland Premium

Blühstreifen im Grünland, Nachsaat mit Leguminosen und Wildschäden in FFH-Flächen reparieren. In diese Richtung gehen neue Forschungsvorhaben im Grünland.

Trotz "Heuwetter" informierten sich am Mittwoch zahlreiche Grünland-Bauern in Crailsheim beim 27. Baden-Württembergischen Grünlandtag, über neue Versuche und Trends, wie sie ihr Grünland ertragsstabiler ausrichten können. Neben dem LAZBW Aulendorf waren diesmal die DLG, das RP Freiburg und das Landratsamt Schwäbisch Hall Mitveranstalter der traditionellen Fachtagung.

Nach der Vortragsveranstaltung am Vormittag (siehe auch: https://www.topagrar.com/suedplus/news/wie-haelt-gruenland-kuenftig-wetterextremen-stand-11576781.html?utm_content=start) zeigten nachmittags Wissenschaftler vorwiegend vom LAZBW Aulendorf, auf den Praxisschlägen von Landwirt Harald Gronbach aus Crailsheim-Ingersheim neue Erkenntnisse und gaben erste Empfehlungen für die Umsetzung.

Blühstreifen im intensiven Grünland

So informierten Meike Boob und Prof. Martin Elsäßer über ihren Praxisversuch zur Anlage von 5 m breiten Blühstreifen im intensiven Grünland, der an sieben Standorten in Baden-Württemberg läuft. Dabei werden verschiedene Varianten ausprobiert: Neben einer Reduktion der Schnitthäufigkeit wurden verschiedene Ansaatmischungen mit Kräutern, Leguminosen und Gräsern eingesät. Zum Vergleich steht außerdem eine Klee-Nachsaat mit Rot- und Hornklee sowie ein wechselnder Altgrasstreifen. Eine Düngung findet nicht statt.

"Die Schnitthäufigkeit zu verzögern ist bisher die wirksamste Maßnahme für mehr Artenvielfalt im Grünland. Die große Frage ist nur, wie passt das in den Betriebsablauf?" so Prof. Elsäßer. Im ersten Jahr findet sich auf den Versuchsflächen mit Blühmischungen bisher ein hoher Anteil Klatschmohn und ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Umzingelt von Öko: Konventionelle Bauern leiden unter Käferinvasion

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Silvia Lehnert

Redakteurin SÜDPLUS

Schreiben Sie Silvia Lehnert eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen