Markt

Moderater Anstieg der globalen Geflügelfleischerzeugung

Die globale Produktion von Geflügelfleisch steigt 2018 nach Einschätzung der FAO um 1,4 Prozent auf 121,6 Millionen Tonnen. Überdurchschnittlich hoch sind auch die Wachstumsraten in den USA, Indien, Indonesien, Thailand, Türkei und Mexiko, schreibt der DBV in seinem aktuellen Situationsbericht.

Für 2019 wird ein ähnlich moderates Wachstum der globalen Geflügelfleischerzeugung erwartet wie in 2018. (Bildquelle: pixabay/manfredrichter)

Die globale Produktion von Geflügelfleisch steigt 2018 nach Einschätzung der FAO um 1,4 Prozent auf 121,6 Millionen Tonnen. Überdurchschnittlich hoch seien auch die Wachstumsraten in den USA, Indien, Indonesien, Thailand, Türkei und Mexiko.

Größte Geflügelfleischproduzenten sind die USA mit 22,5 Millionen Tonnen, China mit 17,6 Millionen Tonnen, die EU-28 mit 14,9 Millionen Tonnen sowie Brasilien mit 13,2 Millionen Tonnen. Etwa 88 Prozent der Welterzeugung an Geflügelfleisch sind Hähnchen. Der Trend der zunehmenden Beliebtheit von Hähnchenfleisch aufgrund von veränderten Verzehrgewohnheiten und des relativ günstigen Preises hält weltweit an. Für 2019 wird ein ähnlich moderates Wachstum der globalen Geflügelfleischerzeugung erwartet wie in 2018.

Aktuelle Zahlen zum Geflügelfleisch (Bildquelle: DBV)

Quelle: DBV-Situationsbericht 17/18

Artikel geschrieben von

Christina Lenfers

Redakteurin top agrar Online

Schreiben Sie Christina Lenfers eine Nachricht

Einbruch auf Hof Röring: 900 Mastschweine verenden

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen