Messe

JAGD & HUND 2019 größer denn je

800 Aussteller aus 41 Nationen werden ab dem 29. Januar bei der JAGD & HUND Bekleidung, Jagdausrüstung, Waffen und Optik sowie Reviereinrichtungen präsentieren.

Die JAGD & HUND, Europas größte Jagdmesse, findet vom 29. Januar bis zum 3. Februar 2019 statt. Wir immer zeigt sie alles, was der Waidmann und Naturliebhaber braucht, vom Fernglas bis zum Geländewagen. Und dieses Jahr soll sie größer als je zuvor sein. Erstmals ist die Veranstaltungsarena Westfalenhalle integriert. Gemeinsam mit der zeitgleich stattfindenden Messe FISCH & ANGEL belegt das Messe-Duo dann das gesamte Dortmunder Messegelände.

Besonderheiten sind u.a. Kulinarik und Wildbret-Zubereitung. Um der Nachfrage gerecht zu werden, wird der Thematik Wildbret mit dem WILD FOOD FESTIVAL eine ganze eigene Halle gewidmet. Klassisch sehr beliebt ist auch das Einkaufs- und Erlebnisrevier. Neben dem umfassenden Produktangebot der internationalen Aussteller gehört das abwechslungsreiche Rahmenprogramm fst dazu. Beispiele sind die Vorführungen von Greifvögeln und Jagdgebrauchshunden. Rund 1.300 Hunde zeigen in der Messe Dortmund ihre Vorzüge. So gut wie alle Jagdgebrauchshund-Rassen sind vertreten. Auch ein Geländewagenparcours und Jagdmodenschauen sind wieder auf der Messe zu sehen.

Die Veranstalter erwarten 800 Aussteller aus 41 Nationen. Bei den Besuchern stieg der Anteil derjenigen, die mehr als 300 Kilometer für den Messebesuch zurückgelegt hatten, weiter. Nahezu jeder Vierte reiste so weit an. 13,8 Prozent der Besucher kamen auf der Jagdmesse aus dem Ausland.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht

Leserfrage: Müssen wir Maut für den Transport von Stroh- und Heuballen bezahlen?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen