Habeck plant offenbar Steuer auf Pflanzenschutzmittel

Schleswig-Holsteins Grüner Landwirtschaftsminister Dr. Robert Habeck, will eine bundesweite Steuer auf chemische Pflanzenschutzmittel einführen. Zur Vorbereitung hat er vom Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung ein Gutachten über eine solche Abgabe erstellen lassen.

Schleswig-Holsteins Grüner Landwirtschaftsminister Dr. Robert Habeck, will eine bundesweite Steuer auf chemische Pflanzenschutzmittel einführen. Zur Vorbereitung hat er vom Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung ein Gutachten über eine solche Abgabe erstellen lassen.

Die Ergebnisse werden am 5. Oktober in Berlin vorgestellt. Nach dem, was bislang durchgesickert ist, beinhalten sie Folgendes:


• Es soll eine Basis-Abgabe in Höhe von 20 €/ha für die maximal zulässige Aufwandmenge für jedes Pflanzenschutzmittel erhoben werden. Auf diese Basis-Abgabe soll je nach Risikopotenzial und Einsatzgebiet eines Mittels eine Zusatz-Abgabe aufgesattelt werden.

• Die Abgabe will Habeck bei inländischen Herstellern und Importeuren bzw. Groß- und Einzelhändlern erheben.
• Allein die Basis- Abgabe würde die Mittel um 40 % bis 50 % verteuern.

• Es wird erwartet, dass dadurch der Pflanzenschutzmitteleinsatz kurzfristig um 20 %, langfristig um 35 % sinkt.

• Dennoch soll die Abgabe Bund und Ländern 1 Mrd. € pro Jahr einbringen. Das entspricht 59 €/ha.

• Die Verteuerung sei für die Landwirtschaft tragbar. Hektarbezogen würde auf 20 bis 40 % der Gewinne zugegriffen, heißt es.
 

Artikel geschrieben von

Christian Brüggemann

Redakteur Markt

Schreiben Sie Christian Brüggemann eine Nachricht

Bodenzustandsbericht: Wie humusreich sind deutsche Äcker?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen