Brüssel

Marktbeobachtungsstellen für Obst und Gemüse sowie Wein noch dieses Jahr

Da der Obst- und Gemüsesektor einen so großen Produktionswert hat, bekommt er jetzt bei der EU eine eigene Marktbeobachtungsstelle. Auch der Weinsektor wird eine erhalten.

Noch im Laufe dieses Jahres ist die Einrichtung von zwei neuen Marktbeobachtungsstellen vorgesehen, und zwar für Obst und Gemüse sowie für Wein. Das bestätigte eine Sprecherin der Kommission gegenüber AGRA-EUROPE.

Wie die Brüsseler Behörde dazu bereits im Februar festgestellt hatte, repräsentieren die beiden Sparten fast 30 % des gesamten Produktionswerts der Landwirtschaft in der Europäischen Union. Auf Obst und Gemüse entfielen rund 24 % und auf den Weinsektor 5,4 %. Da der Obst- und Gemüsesektor jedoch ein so breites Produktspektrum umfasse, werde der Schwerpunkt der Marktbeobachtung auf den gängigen Produkte wie Tomaten, Äpfeln, Zitrusfrüchten, Pfirsichen und Nektarinen liegen, erklärte die Kommission.

Eingerichtet sind solche EU-Marktbeobachtungsstellen bereits für die Segmente Milch, Fleisch, Zucker sowie Getreide und Ölsaaten. Die Einrichtungen informieren mit laufend aktualisierten Daten, die online einsehbar sind, über die Produktion, die Marktpreise sowie den Außenhandel. Dadurch soll mehr Markttransparenz geschaffen werden. Damit verbunden ist auch das Ziel, Preisschwankungen abzuschwächen.

EU verlangt noch weitere Verschärfung der Düngeverordnung

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Agra Europe (AgE)

Schreiben Sie Agra Europe (AgE) eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen