ADAC-24-Stunden-Rennen: Neuer Biokraftstoff-Mix erfolgreich

Beim diesjährigen ADAC-24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring wurden zwei Fahrzeuge mit einem neuen Biosprit betankt. Der aus 100 % Raps hergestelllte Sprit mit dem Namen „RapsPower“ habe „auf ganzer Linie überzeugt“, hieß es von den Rennteams.

Trotz technischer Schwierigkeiten mit der Motorsteuerung zu Beginn des Rennens, die aber nicht mit dem Treibstoff in Verbindung standen, habe die Mannschaft um Fahrer Smudo – alias Michael Bernd Schmidt – von der Musikgruppe „Die Fantastischen Vier“ bewiesen, dass Nachhaltigkeit im Rennsport möglich sei. (AgE)

Das interessiert Sie bestimmt auch:

2 Leserkommentare Kommentieren

  1. von alorie · 1.
    Smudo...

    ...fährt schon mehrere Jahre mit RME bzw FME! Wirklich neu ist das also nicht.

  2. von leo.seitz · 2.
    schmarren

    Nachdem die Politik Rapsöl unter die "Flügel" der Mineralölindustrie gestellt hat ist so ein Rennen oder Test, egal was es ist, ein Schmarren. Wer in ADAC ist auf diese Schnapsidee gekommen? Leonhard

Ihre Meinung

Zum Schreiben eines Kommentars loggen Sie sich bitte ein!

Sie sind neu hier?

Als Abonnent kostenlos registrieren oder top agrar gratis testen