Agrarmesse

BraLa: 29. Brandenburgische Landwirtschaftsausstellung öffnet mit neuem Konzept

In Paaren öffnet die BraLa 2019 und bietet alles rund um Landwirtschaft und Landtechnik.

Vom 9. bis 12.Mai 2019 öffnet die Brandenburgische Landwirtschaftsausstellung und präsentiert sich mit interessanten Neuerungen.

Land- Forst- und Ernährungswirtschaft, neueste Technik und Ergebnisse verschiedenster Bereiche der Forschung und Wissenschaft werden vorgestellt. Schüler, Auszubildende und Praktikanten können die Gelegenheit nutzen, sich zu Themen der Land- und Ernährungswirtschaft und den grünen Berufen zu informieren. Zu Entwicklungs- und Karrierechancen für junge Leute, Berufseinsteiger, Absolventen und junge Wissenschaftler sind im Expertenforum Land- und Ernährungswirtschaft in der Brandenburghalle Ansprechpartner verschiedenster Einrichtungen vor Ort.

Landwirtschaft im Dialog, Technikvorführungen auf dem Musterfeld, neue Sorten im Anbau, ein Bodenprofil und die Thematik Bodenbearbeitung verbinden Theorie und Praxis und bieten Möglichkeiten, dass Praktiker mit den Wissenschaftlern vor Ort ins Gespräch kommen.

Die Landestierschau mit vielen Zuchttieren wird ein weiterer Höhepunkt der neuen BraLa sein. Die Tierzuchtverbände bestreiten verschiedenste Zuchtwettbewerbe und stellen Ihre Zuchterfolge dar. Nicht nur Landeswettbewerbe stehen auf dem Programm, 2019 wird der Bundeswettbewerb der Fleischrindzüchter auf der BraLa ausgetragen.

Tierzucht, Energie und Handwerk, Bildung, Forschung und Wissenschaftstransfer, Informationen zum ländlichen Raum, Landtourismus, Ernährung, regionale Wertschöpfung, Ernährungswirtschaft und Verbraucherschutz sind auf der BraLa zu finden. Regionale Produkte, Frischeprodukte und Angebote ländlicher Erzeuger werden im pro agro Regionalmarkt zu entdecken sein.

  • Tageskarte Erwachsene 9,50 €
  • Tageskarte Ermäßigter Eintritt* 6,50 €
  • Tageskarte Familien** 25,00 €
  • Tageskarte Kinder *** 5,00 €

LBV-Bauernversammlung

Ein Höhepunkt der Messe wird die Bauernversammlung am Freitag sein, an der Landwirte aus allen Regionen des Landes teilnehmen. Im Beisein von Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke und Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger wird der Landesbauernverband Brandenburg (LBV) seine Forderungen an die Politik formulieren. Darüber hinaus werden Fragen zur aktuellen landwirtschaftlichen Situation erörtert. Vor dem Hintergrund der bevorstehenden Landtags- und Europawahlen sind die politischen Parteien eingeladen, ihre Positionen zu landwirtschaftlichen Themen im Rahmen einer Podiumsdiskussion zu erläutern.

Am LBV-Treff in der Brandenburghalle präsentieren die Bauern ihr Blühflächenprogramm und verschiedene Umweltprojekte, wie zum Beispiel F.R.A.N.Z. und Agroforst. Im sogenannten F.R.A.N.Z.-Projekt werden Maßnahmen entwickelt und erprobt, die die Artenvielfalt in der Agrarlandschaft erhalten und erhöhen sollen.

Die Träger des Agroforst-Projekts werden ihre vielversprechenden Ergebnisse hinsichtlich Erosions- und Gewässerschutz sowie bei der Förderung der biologischen Vielfalt präsentieren. Die Landfrauen widmen sich den Themen Süßungsmittel und gesunde Ernährung.


Die Verantwortlichen des Projekts Landwirtschaft im Dialog beschäftigen sich in diesem Jahr mit dem emotional diskutierten Thema „Bodenschutz=Pflanzenschutz=Artenschutz“. Dabei wird es nicht nur verschiedene Podiumsdiskussionen, sondern auch Vorführungen auf den Demonstrationsflächen im Eingangsbereich geben.

Leserfrage: Rundfunkgebühr für Photovoltaik-Anlage?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen