Global Dairy Trade

Internationale Milchpreise steigen leicht

Der positive Preistrend auf der internationalen Handelsplattform für Milchprodukte setzt sich abgeschwächt fort. Diese Woche ist der Durchschnittspreis über alle Produkte und Zeiträume um 0,5 % auf 3.447 $/t gestiegen.

Der Global Dairy Trade-Preisindex stieg um 6 auf 1.082 Punkte. Die Preise für die einzelnen Produkte entwickelten sich unterschiedlich: Im Preis nachgegeben haben Vollmilchpulver (-0,7 % auf 3.269 $/t), Labkasein (-3,4 % auf 912 $/t) und Laktose (-2,4 % auf 6.460 $/t). Aufwärts ging es für Magermilchpulver (+0,2 % auf 2.462 $/t), Butter (+3,5 % auf 5.544 $/t), Cheddar (+1,4 % auf 4.319 $/t), wasserfreies Milchfett (+4,2 % auf 6.126 $/t). Buttermilchpulver wurde nicht verhandelt.

Die gehandelte Menge lag mit 16.166 t erneut unter dem Niveau der Vorwoche (17.854 t).

Global Dairy Trade-Preisindex über 10 Jahre: Seit Dezember 2018 hält ein positiver Preistrend an. (Bildquelle: GDT)

Düngeverordnung: 20%-Abschlag soll betriebsbezogen gelten

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Anke Reimink

Redakteurin Rinderhaltung

Schreiben Sie Anke Reimink eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Matthias Zahn

13/14

lagen wir knapp 50% höher.....

von Matthias Zahn

Umrechnung

3447 US Dollar im Durchschnitt emtsprechen 3050 EUR/Tonne. Oder 30,5 ct Wertschöpfung am Weltmarkt. Damit werden wir trotz aller Erholung keinen Blumentopf gewinnen.......

von Gerd Schuette

Ende November stand der GDT bei 846. Aktuell steht er bei 1082. Das ist ein Zuwachs von fast 28%.

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen