Wieder mehr Milch in der EU

Die europäischen Milcherzeuger haben ihre Anlieferungen an die Molkereien wieder stärker ausgeweitet als in den Monaten zuvor. Nach einer Schätzung der ZMB belief sich die Wachstumsrate im Vergleich zum Vorjahresmonat auf 3,6 %.

Die europäischen Milcherzeuger haben ihre Anlieferungen an die Molkereien wieder stärker ausgeweitet als in  den Monaten zuvor. Vermutlich hat dazu die für die Milchproduktion günstige Witterung in weiten Teilen Europas  beigetragen.

Nach einer Schätzung der ZMB belief sich die Wachstumsrate im Vergleich zum Vorjahresmonat auf 3,6 %. Dies war die größte prozentuale Steigerung im bisherigen Jahresverlauf.

Stärker als zuvor nahm die Milchanlieferung u.a. in Irland, den Niederlanden, Deutschland, Belgien, Dänemark und dem Vereinigten Königreich zu. Auch in Polen ist das Milchaufkommen nach Stagnation im September wieder zu Wachstum zurückgekehrt. In den ersten zehn Monaten von 2015 ist die Milchmenge um 1,4 % bzw. 1,8 Mio. t gestiegen.

Artikel geschrieben von

Patrick Liste

Redakteur Rinderhaltung

Schreiben Sie Patrick Liste eine Nachricht

Hochwald: Festpreis-Angebot von knapp 30 Cent

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen