Stallbau

Kot und Harn trennen? Premium

Wie lässt sich der Ammoniak-Anfall bereits im Stall verringern? Darüber diskutierten kürzlich zahlreiche Schweinehalter in Niedenstein bei Fritzlar (Hessen).

In Deutschland wird derzeit intensiv über Lösungsansätze für mehr Tierwohl, aber auch einen besseren Klima- bzw. Umweltschutz diskutiert. Vor dem Hintergrund der sogenannten NEC-und NERC-Richtlinien steigt der Druck auf die heimische Landwirtschaft, die Stickstoffausscheidungen zu senken. So müssen die Ammoniakemissionen bis 2030 insgesamt um knapp 30 % (gegenüber dem Basisjahr 2005) reduziert werden, erklärt Heinz Georg Waldeyer vom Wochenblatt für Landwirtschaft und Landleben. Das wird allein mit der Abdeckung von Güllebehältern oder mit einer bodennahen Ausbringtechnik schwierig. Vermutlich werden also noch mehr Schweineställe mit teuren Abluftreinigungsanlagen versehen werden müssen. Hier setzt ein Konzept an, das Kot und Harn direkt im Stall voneinander trennt und damit die Bildung von Ammoniak (NH3) möglichst ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht

Die Lehren aus dem Volksbegehren Artenvielfalt in Bayern

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Gregor Grosse-Kock

Ammoniak

Warum soll die Landwirtschaft schon wieder Filtern!? Das Filtrat ist nämlich auch nicht still auch mit Säure die Nitrifikation geht weiter es wird Lachgas gebildet,. Im Straßenverkehr werden jährlichen etwa 3.6Mio to Harnstoff zu Ammoniak Verballert. Wenn Lösungen angestrebt werden sollte man erlicher sei. Ammoniak fällt auch an wenn Pflanzen vergehen oder Kohle zu Koks gemacht wird. Im Grunde nur die anorganische Form von Eiweiß die wieder Pflanzenverfügbar ist. Die Franzosen belüften ihre Güllebehälter das gar kein Ammoniak mehr da ist und nur Phosphor und Kali gefahren wird -Gesetz .

von Christian Bothe

NH3

Vielleicht könnte auch die Dekantierung von Schweinegülle Thema sein...

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen