Holland

Schmerzmittelgabe vor Kastration bald Pflicht

Ab dem 1. Juli müssen in den Niederlanden männliche Ferkel, die nach Deutschland exportiert werden, vor der Kastration ein Scherzmittel verabreicht bekommen.

In den Niederlanden müssen männliche Ferkel ab dem 1. Juli vor der Kastration ein Schmerzmittel verabreicht bekommen. Das gilt zumindest für Ferkel, die nach Deutschland exportiert werden. Andernfalls entsprechen die Tiere nicht mehr den Richtlinien des deutschen QS-Qualitätssystems, schreibt das Fachblatt Boerderij unter Berufung auf die holländische Produzentenvereinigung POV. Unklar ist noch, ob auch die Ferkel ein Schmerzmittel erhalten müssen, die in den Niederlanden oder anderen Ländern aufgezogen und gemästet werden. Laut POV stehen den Landwirten zwei Schmerzmittel zur Verfügung.

Leserfrage: Rundfunkgebühr für Photovoltaik-Anlage?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Marcus Arden

Redakteur Schweinehaltung

Schreiben Sie Marcus Arden eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Karl Bauer

"Scherzmittel!?"

Schwein / News "Schmerzmittelgabe vor Kastration bald Pflicht!" Ab dem 1. Juli müssen in den Niederlanden männliche Ferkel, die nach Deutschland exportiert werden, vor der Kastration ein Scherzmittel verabreicht bekommen. Da werden die Ferkel aber lachen....!

von Paul Siewecke

Papier ist geduldig.....

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen