Belgien/ASP/Jäger unter Verdacht

Stammen ASP-infizierte Wildschweine aus Polen ? Premium

In der belgischen Provinz Luxemburg wurden 4 Jäger festgenommen. Sie stehen im Verdacht ASP-infizierte Wildschweine illegal eingeführt zu haben. In Zusammenarbeit mit dem nationalen Referenzlabor in Brüssel-Uccle scheint der Nachweis erbracht worden zu sein, dass durch illegale Wildschwein-Einfuhren aus Osteuropa, ASP nach Belgien gelangte.

Das Bezirksgericht der belgischen Provinz Luxemburg hat am Mittwoch dieser Woche vier Jäger aus dem ASP-Risikogebiet in der Gemeinde Etalle festgenommen. Sie stehen in Verdacht, aus osteuropäischen Ländern - unter anderem aus Polen - Wildschweine eingeführt zu haben, um private Jagdreviere mit Wild aufzufrischen. Aufgefundene ASP-infizierte Wildschwein-Kadaver sollen monatelang im dortigen Privatforst gelegen haben. Dies meldete am Donnerstagabend der belgische TV-Sender Rtbf.

Die Strafverfolgungsbehörden gehen dem Verdacht nach, ob die belgischen Jäger unerlaubte Einfuhren von Wildschweinen durchgeführt haben, die eine Grundlage für die Ausbreitung der ASP-Seuche in der belgischen Wallonie darstellen könnten.

Vier Jäger und Jagdaufseher in ASP-Risikogebiet festgenommen

Am Freitag wurden zwei der vier Festgenommen nach belgischen Medienbereichten wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Staatsanwaltschaft der belgischen Provinz Luxemburg bestätigte am Freitag, Untersuchungen gegen zwei Verdächtige Jäger und Jagdaufseher. Ihnen wird zur Last gelegt, ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Brüssel will Milchpolitik ändern

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Thomas A. Friedrich

Korrespondent Brüssel/Straßburg

Schreiben Sie Thomas A. Friedrich eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Paul Siewecke

Cui Bono - Wem nutzt es....

Wenn man diese Frage stellt und auch beantworten kann, dann hat man die Schuldigen mit 99%-iger Sicherheit gefunden. Schließlich gibt es auch so etwas wie Indizienprozessen...

von Stefan Flüchter

Schadenersatzpflichtig

Wenn sich das bestätigen sollte, welche Straftat liegt dann vor? Die betreffenden Personen müssten wenigstens mit ihrem Vermögen haften, Schadensersatz leisten. hoffentlich ist einer der Jäger ein reicher industrieller oder so.

von Heino Fullriede

Kurzen Prozess

Wenn erwiesen, dann sofort an den Eiern aufhängen !!

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen