Stromerzeuger

Neu: Mobiler Stromgenerator von Kärcher

Kärcher hat jetzt Stromerzeuger von 2,8, 5 bis 7 Kilowatt im Programm

Neu von Kärcher sind drei Synchrongeneratoren. Die benzinbetriebenen Stromerzeuger PGG 3/1, PGG 6/1, und PGG 8/3 liefern Dauerleistungen von 2,8, 5 und 7 Kilowatt. Sie besitzen große Kraftstofftanks für lange Betriebszeiten, eine sehr robuste Konstruktion und sollen einfach zu bedienen sein.

Die Energie für die Stromerzeugung produzieren 4-Takt-Benzinmotoren, die elektrisch gestartet werden. Die Abgasemissionswerte unterschreiten die Abgasnorm STAGE V – ab 2019 EU-weit Voraussetzung für die Zulassung. Für den Anschluss von Abnehmern gibt es jeweils zwei 230 Volt-Steckdosen und einen 12 Volt-Gleichstromausgang. Das leistungsstärkste Modell PGG 8/3 bietet als Dreiphasen-Generator neben 230 Volt auch eine Betriebsspannung von 400 Volt für die Versorgung von Geräten, die Drehstrom erfordern.

Das seitlich angebrachte LCD-Display informiert bei laufendem Betrieb über wichtige Kennzahlen wie Leistung und Laufzeit. Ein Überlast- und Ölmangelschutz sowie die Steckdosenabsicherung verhindern Beschädigungen. Die AVR-Technologie (Automatic Voltage Regulation) hält die Spannung konstant in einer Bandbreite, so dass auch empfindliche elektronische Geräte angeschlossen werden können.

Die gesamte Generatortechnik wird von einem stabilen Stahlrohrrahmen aufgenommen. Er dient als Schutz vor mechanischen Beschädigungen und erleichtert auch den Transport, beispielsweise am Kranhaken. Auf großen Rädern mit pannenfreien Reifen und mit Hilfe des ausklappbaren Schubbügels lassen sich die Geräte auch auf unebenem Gelände gut manövrieren.

Der oben liegende Tank lässt sich leicht befüllen. Die Füllmengen von 15 Litern beim PGG 3/1 und 25 Litern bei den beiden größeren Generatoren ermöglichen modellabhängig maximale Einsatzzeiten von sieben bis zwölf Stunden.

Kärcher Stromerzeuger (Bildquelle: Pressebild)

Case IH muss Namen vom neuen Versum ändern

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Hans Nagl

?

Ich glaube das Ding kommt aus China

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen