Ackerbaustrategie Niedersachsen

Niedersachsen: Otte-Kinast startet Ackerbaustrategie Premium

Eine eigene Ackerbaustrategie für Niedersachsen soll die bundesweite Ackerbaustrategie ergänzen. Die niedersächsische Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast setzt auf's Mitmachen aller Beteiligten.

Auch wenn eine bundesweite Ackerbaustrategie gerade in Arbeit ist: Niedersachsen bekommt eine eigene. Dafür hat die niedersächsische Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast heute in Braunschweig im Thünen-Institut den Auftakt gegeben. Die Strategie sei notwendig, so die Ministerin: Für die Landwirtschaft ist es wichtig, „nicht nur auf Veränderungen zu reagieren sondern durch einen strategischen Plan zu agieren“, begründete sie. Die niedersächsische Strategie solle genauer auf die Situation des Bundeslandes eingehen, als z.B. die geplante Ackerbaustrategie des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Die Ministerin setzt auf einen steten Austausch mit dem BMEL. Sie wolle transparent, ehrlich und offen arbeiten. „Es darf und wird keine Denkverbote geben“, so Otte-Kinast. Daher gelte die niedersächsische Strategie ausgesprochen für Ackerbau und Grünland, für ökologische und ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Überrollt uns die Vegan-Welle?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Friederike Mund

Redakteurin Ackerbau/Grünland

Schreiben Sie Friederike Mund eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Ludwig Rasche

Kommentar

Hier standen schon Kommentare, wo sind dieselben geblieben?

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen