Guter Rat

Leserfrage: Nachbar ackert über Grenze: Schadenersatz fordern? Premium

Frage: Mein Nachbar hat den Grenzstein zwischen meinem und seinem Feld ignoriert und etwa 15 m über die Grenze gepflügt. Dort hatte ich bereits Raps gesät. Wie kann ich die Grenze neu kennzeichnen? Kann ich Schadenersatz für den untergepflügten Raps verlangen?

Neue Grenze: Die Grundstücksgrenze besteht kraft Gesetzes unverändert fort. Über die exakten Grundstücksgrenzen wissen die kommunalen Katasterbehörden Bescheid. Streiten sich zwei Nachbarn im Nachhinein über den exakten Grenzverlauf, müssen sie das Katasteramt hinzuziehen. Das Amt sieht in seinen Unterlagen nach und markiert den Grenzverlauf gegebenenfalls neu.

Schadenersatz: Dulden Sie den Eingriff nicht. Schließlich hat Ihr Nachbar Ihr Eigentum beschädigt. Er muss ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Kommentar zur Düngeverordnung: „Anderswo ist es auch hart!“

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Aus dem top agrar-Magazin

Schreiben Sie Aus dem top agrar-Magazin eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen