Biogas

Gemeinsam Biomethan einspeisen – wie geht das?

Auf der 51. Biogas-Fachtagung am 26. Februar 2019 in Bösleben (Thüringen) stellen Experten neue Ideen für die Biomethanerzegung, -einspeisung und -nutzung vor.

"Biomethan und Kraftstoffe" ist das Thema der 51. Biogastagung in Thüringen, die am 26. Februar von 9.30 bis 13.30 in 99310 Bösleben stattfindet. Sie richtet sich an Anlagenbetreiber, landwirtschaftliche Berufskollegen sowie Biogasinteressierte

Aus dem Programm:

  • CNG/LNG - Kraftstoffe aus Biogas: Prof. Frank Scholwin - Institut für Biogas, Kreislaufwirtschaft und Energie, Weimar
  • Machbarkeitsstudie Biomethanerzeugung aus mehreren Biogasanlagen: Volkmar Braune - Ohra Energie, Hörsel, OT Fröttstädt
  • Kann Substrataufbereitung bzw. Biomethaneinspeisung die Wirtschaftlichkeit der BGA verbessern? Thomas Balling - GraNottGas GmbH, Grabsleben
  • Neues für Biogasbetreiber aus dem rechtlichen Umfeld: Manuel Maciejczyk, Fachverband Biogas - Freising
  • Methanemissionen offener Anmaischgruben und Hydrolysestufen: Dr. Ralf Winterberg, Büro Cordes+Winterberg, Biederitz (Magdeburg)
  • Neue Entwicklungen bei Gärrestapplikation - NIRS: Sebastian Zunhammer j. - Zunhammer GmbH, Traunreut

Ihre Teilnahme bestätigen Sie bitte bis zum 20.02.2019 per Fax (0361/26253-225), E-mail (anja.nussbaum@tbv-erfurt.de) oder telefonisch (0361/26253-223).

Artikel geschrieben von

Hinrich Neumann

Redakteur Energie

Schreiben Sie Hinrich Neumann eine Nachricht

Die Redaktion empfiehlt

Energie / News

Biomethan boomt in den USA

vor von Hinrich Neumann

Während sich Deutschland und Europa von Biokraftstoffen verabschieden und die Elektromobilität schön rechnen, setzen die Amerikaner auf Ethanol und Biomethan, kritisiert Verbio-Chef Claus Sauter.

Der Fachverband Biogas begrüßt den Referentenentwurf des BMU zur Änderung der 38. Bundesimmissionsschutzverordnung (38. BImSchV).

Leserfrage: Müssen wir Maut für den Transport von Stroh- und Heuballen bezahlen?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen