Anke Reimink

anke.reimink@topagrar.com

Tel. 02501 801 6590

Werdegang

  • aufgewachsen auf einem Milchviehbetrieb in Niedersachsen
  • Studium Bachelor und Master Agrarwissenschaften mit dem Schwerpunkt Tierwissenschaften in Bonn
  • dreimonatiges Auslandspraktikum in den USA (Milchvieh-Zuchtbetrieb in Wisconsin)
  • mehrere Monate Praktikum in der Redaktion top agrar
  • seit April 2014 bei top agrar, Schwerpunkt Rind

Redakteurin Rinderhaltung; M. Sc. Agrar

Rind

Schreiben Sie Anke Reimink eine Nachricht

Alle Artikel von Anke Reimink

Händler 08.2021

Circa 30% Mehrkosten

vor von Anke Reimink

Tiergesundheit

Was sind eigentlich....Sterngucker?

vor von Anke Reimink

Sogenannte "Sterngucker" sind Rinder, die durch ein starkes Überstrecken der Halsmuskulatur bzw. das Zurückwerfen des Kopfes auffallen. Was sind die Ursachen und mögliche Behandlungen?

Kälber sollen zukünftig erst ab der fünften Lebenswoche transportiert werden dürfen. Bleibt es bei der Entscheidung und was sagen Milchviehhalter, Händler und Mäster dazu?

Mit ihren „Anti-Fliegen-Paketen“ verspricht Firma Schippers eine mühelose Fliegenbekämpfung.

Der Milchmarkt bietet aktuell Chancen für höhere Preise, in den Auszahlungen zeigen sich diese noch nicht. Das ist eines der Ergebnisse der Halbjahreskonferenz von Milch NRW.

Ein Beschluss des Bundesrates könnte große Auswirkungen für Milchviehhalter haben: Kälber sollen zukünftig erst ab einem Alter von 28 Lebenstagen transportiert werden dürfen.