Ökolandbau

Plus

Hochschule Geisenheim

Der Gelben Welke auf der Spur

vor von Alfons Deter

Die Krankheit "Gelbe Welke" befällt seit einiger Zeit Feldsalat im geschützten Anbau. Forscher der Hochschule Geisenheim haben herausgefunden, dass der Erreger über den Boden kommt.

Plus

Die Ausgaben privater Haushalte in Deutschland für Biolebensmittel sind während des Lockdowns stärker gestiegen als der Gesamtmarkt. Kommt Bio besser mit Corona klar?

Tönnies holt sich den früheren Bioland-Chef Thomas Dosch ins Boot. Der Experte für den Ökolandbau soll die Nachhaltigkeit im Unternehmen ausbauen.

Plus

Neue Superpflanzen gegen den Klimawandel – oder das Ende der gentechnikfreien Landwirtschaft in Europa? Warum sich die Bio- Branche für die Regulierung der neuen Gentechnik einsetzen muss.

Der Weizensteinbrand Tilletia caries gehört zu den gefährlichsten Krankheiten des Weizens. Dies gilt insbesondere für den Ökolandbau.

Plus

Bei der Weidepflicht bei Bio bleibt die EU-Kommission hart. Doch es fehlt rechtliche Klarheit. Zudem drohen Österreich hohe Strafzahlungen. Derweil rennt den Bauern die Zeit davon.

Weitere News zum Thema Biolandbau

Der „Niedersächsische Weg“ will bis 2030 15 % Ökolandbau erreichen. Ökolandbau ist ein Ziel und wird deshalb gefördert werden müssen, sagt Carolin Grieshop vom Kompetenzzentrum Ökolandbau...

Brandenburg will seinen Ökoaktionsplan aus der Praxis heraus entwickeln. 30 Akteure aus Erzeugung, Verarbeitung, Bildung, Beratung, Forschung sowie von Verbänden und Behörden gaben den Startschuss.

Mit der Verschiebung des Inkrafttretens der EU-Ökoverordnung um ein Jahr wird den Biobauern in Europa Luft für Anpassungen bis 1.1.2022 geschaffen

Ältere Meldungen aus News lesen