Rind

Milchpreisbarometer

  • Nord

    Schleswig-Holstein, Niedersachsen

  • Ost

    Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Sachsen

  • Süd

    Baden-Württemberg, Bayern

  • West

    Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Hessen

  • Österreich

    Österrreich

  • Ausland

    Die Preise der Molkereien im Ausland

  • Biomolkereien

    Die Preise der Biomolkereien

Die zeitliche Begrenzung von Tiertransporten bei Zuchtrindern hat bei einer Abstimmung im EU-Parlament keine Mehrheit gefunden. Bessere Bedingungen fordern sie dennoch.

Die Milchanlieferung der Niederlande war 2021 so niedrig wie lange nicht. Zusätzliche politische Maßnahmen könnten die Milchproduktion weiter reduzieren.

Auf der Handelsplattform Global Dairy Trade stieg der Durchschnittspreis für Milchprodukte in dieser Woche um 4,6 % auf 4.463 $/t.

Für den Zeitraum Juli 2021 bis Oktober 2021 lagen die Produktionskosten in Deutschland bei 46,13 ct/kg Milch und der durchschnittliche Auszahlungspreis bei 37,45 ct/kg.

Die neuesten Nachrichten

Der Handel denkt sich laufend neue Siegel für Milchprodukte aus. Der Bauernverband Niedersachsen würde da gerne bei den Kriterien und vor allem bei der Vergütung mitreden.

Nicht nur der Handel, auch das Bundeslandwirtschaftsministerium verabschiedet sich von Milch aus Anbindehaltung. Es soll eine „angemessene“ Übergangszeit geben.

Ende Dezember steigt das IG-Milchbarometer gegenüber dem Vormonat um 4,1 ct auf 50,7 ct/kg Milch. Der Wert berechnet sich aus den Börsenkursen der zukünftigen zwölf Monate.

Dass man durch moderne LEDs ordentlich Strom sparen kann, ist bekannt. Der Bauernverband weist nun aber auch auf Serviceverträge mit Firmen hin, die die Anlage installieren und 10 Jahre warten.

Edeka, Aldi und Lidl haben angekündigt, auch bei der Milch auf höhere Haltungsstufen umzustellen. Damit wird Milch aus Anbindehaltung schwer absetzbar. Hessens Bauernpräsident geht das zu schnell.

Die bereits festgelegten Kriterien für die Haltungsformstufen bei Milch sind dem Tierschutzverband ProVieh zu niedrig. Sie fordern höhere Standards.

Ältere Meldungen aus News lesen