Rind

Milchpreisbarometer

  • Nord

    Schleswig-Holstein, Niedersachsen

  • Ost

    Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Sachsen

  • Süd

    Baden-Württemberg, Bayern

  • West

    Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Hessen

  • Österreich

    Österrreich

  • Ausland

    Die Preise der Molkereien im Ausland

  • Biomolkereien

    Die Preise der Biomolkereien

Argentiniens Regierung erlaubt wieder den Export für Rindfleisch - aber nach neuen Spielregeln. Das Verbot war eine Strafmaßnahme gegen den Handel wegen dessen hohem Export, der zur Verknappung...

Aktuell werden die Kälber für Weihnachten eingestallt. Das Angebot ist knapp, die Nachfrage gut. Bei den typbetonten Nutzkälber sieht es ähnlich aus, Fleckviehkälber knackten die die 6 €-Marke.

Mit durchschnittlich 72 Rindern pro Halter sind die Herden in Bayern im letzten Jahr größer geworden. Insgesamt hat sich die Zahl der gehaltenen Tiere aber verringert.

Trotz Corona ist die Geschäftsführung zufrieden mit dem vergangenen Jahr. Auch für die Zukunft sieht sich die Genossenschaft gut aufgestellt. Bis zum Jahresende will die Molkerei Kündiger...

Die neuesten Nachrichten

Der Einfluss von Milcherzeugern auf die Gewinnmarge beschränkt sich oft auf die Kostenseite. Unsere Beispiele zeigen, wie sich mit höheren Inhaltsstoffen mehr Zuschläge erreichen lassen.

Süddeutschland

BVD: Haben alle Tiere einen Status?

vor von Silvia Lehnert

Baden-Württemberg und Bayern sind bei der BVD-Bekämpfung fast am Ziel. Sie haben für große Teile ihrer jeweiligen Gebiete bei der EU-Kommission den Status BVD-frei beantragt.

Der Brexit hat zu einem starken Einbruch des Exportes von Lebensmitteln von Großbritannien in die EU geführt. Betroffen waren vor allem Milchprodukte.

Die einen verlangen Milch mit Mehrwerten, die anderen achten nur auf den Preis. Kaufland ist überzeugt von der Initiative Tierwohl aber skeptisch zum Borchert-Plan.

Die europäische Molkereigenossenschaft Arla Foods will im Norden Nigerias einen kommerziellen Milchviehbetrieb bauen. Damit soll unter anderem die lokale Produktion gesteigert werden.

Auch im Mai ziehen die meisten Molkereien die Milchrpeise weiter an. Nur wenige stagnieren, keiner kürzt das Milchgeld.

Ältere Meldungen aus News lesen