Acker & Agrarwetter

Plus

Das Geld der Bauernmilliarde soll ab 2021 an Landwirte fließen. Schwerpunkt sind Hilfen zur Aufbereitung, Ausbringung, Lagerung von Gülle und für den Insektenschutz. Die Grünen zweifeln, ob das...

Plus

Diskussionen um Nitratmessstellen sorgen für Missverständnisse. Um mehr Klarheit zu schaffen, ist es wichtig, die Zusammenhänge von Nitrat, Sickerwasser und Denitrifikationsprozessen zu kennen.

Plus

Erstmals will Bayer zusammen mit einer englischen Firma den Plan angehen, das Erbgut eines Schädlings zu verändern, so dass sich dieser selbst dezimiert.

Mit illegalen Pflanzenschutzmitteln lassen sich Millionen verdienen. Was bei uns verboten ist, ist hinter Frankfurt/oder auf polnischer Seite problemlos zu bekommen, berichtet der MDR.

Weil die Bauern den Kartoffelanbau ausgeweitet hatten, gibt es knapp 9 % mehr Kartoffeln dieses Jahr. Das BMEL hat die Erntezahlen veröffentlicht.

Heute sieht man die Auswirkungen einer dauerhaften Entwässerung und intensiven landwirtschaftlichen Nutzung von Moorböden auf den Klima-, Umwelt- und Naturschutz.

Eine zehnprozentige Dauerbrache landwirtschaftlicher Nutzflächen ist nicht konsensfähig. Die 10%-Zielmarke der Kommission wird von der Mehrheit der EU-Agrarminister abgelehnt

Die NRW-Landesvorsitzende der Grünen, Mona Neubaur, hat mit dem Deutschen Kartoffelhandelsverband (DKHV) über die Herausforderungen der Branche durch die Ökologisierung der Landwirtschaft...

Ein neues Forschungsprojekt arbeitet mit dem gentechnischen CRISPR/Cas. Ziel ist, pilztoleranten Weizen zu züchten, um Pflanzenschutzmittel zu reduzieren. Doch es gibt einen Knackpunkt.

Erosion spült den mineralgebundenen Phosphor aus den Ackerböden in Feuchtgebiete und Gewässer. Der da zunehmende Phosphorgehalt passt zum berechneten Phosphorverlust der Böden.

Die Pflanzenzucht arbeitet an einer Weizensorte mit CRISPR/Cas-Technik. Der Verband Lebensmittel Ohne Gentechnik (VLOG) betont, dass Gentechnik für den Verbraucher immer erkennbar bleiben muss.

Mit 42 dt/ha ist die Rapsernte dieses Jahr 10 % über dem Vorjahr. Nach Ansicht von RAPOOL liegt das an den eigenen Sorten. Das Unternehmen erklärt noch einmal, welche das sind.

Ältere Meldungen aus News lesen