Acker & Agrarwetter / News

Zweifel an den Nitratmesswerten

Niedersächsischer CDU-Politiker hält Überprüfung der Messstellen in den „Roten Gebiete“ für sinnvoll.

Wegen der langfristigen Fruchtfolgeplanung, der Dürre und den geringen Erträgen haben viele Bauern keine Lust mehr auf den Rapsanbau

Ob sich Artenvielfalt und chemischer Pflanzenschutz zusammenbringen lassen, darüber wurde gestern im Format "Landwirtschaft im Dialog" in Berlin diskutiert.

Die deutschen Bauern setzen deutlich weniger Pflanzenschutzmittel ein. Das zeigt die aktuelle Statistik, die anderslautende Behauptungen widerlegt.

Premium

Der dänische Bauernverband hat sich die beiden deutschen Insektenstudien angeschaut und stellt fest, dass es nicht die Bauern sind, die für den Rückgang verantwortlich sind, sondern die EU-Politik

Bei der Festlegung der roten Gebiete für den Gewässerschutz habe Niedersachsen nach der Devise gehandelt, "einer raus, alle raus". Das verstoße gegen den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit.

Ältere Meldungen aus News lesen

Acker & Agrarwetter / News

Bio-Gemüse im Damm am Hang

vor von Alfons Deter

Mitten im Göttinger Hügelland hat Familie Müller-Oelbke einen großen Bio-Gemüsebetrieb aufgebaut.Grundlage ist die Bewässerung. Fachleute sind verdutzt: Geht das, Gemüse am Hang beregnen?

Pflanzenschutz & Biodiversität - unvereinbar oder zwei Seiten derselben Medaille? Darüber wurde am Montag in Berlin diskutiert. Hier das Video dazu:

Die EU-Mitgliedsländer sind sich uneinig über Notfallzulassungen von drei neonicotinoiden Wirkstoffen. Deutschland spricht sich für ein Verbot aus.

Der Umweltausschuss des Europaparlaments hat sich gegen die Zulassung einiger neuer gentechnisch veränderter Mais-, Soja- und Baumwollsorten ausgesprochen.

Eine moderne Pflanzenzüchtung kann den Umbau zu einer klimafreundlichen Landwirtschaft unterstützen. Bei den Pflanzen gibt es noch viel Potential, so Fachleute bei einer Tagung in Bonn.

Acker & Agrarwetter / News

Neue Auflagen für Mäusegifte

vor von Friederike Mund

Zwei Rodentizide mit Zinkphosphid erhalten konkretere Auflagen. Das hilft nicht nur der Umwelt, sondern auch einigen Landwirten, erklärt das BVL.

Ältere Meldungen aus News lesen