Jagd und Wald

Die Chronische Auszehrungskrankheit trat in Europa 2016 erstmals in skandinavischen Rentierbeständen auf. Seither gibt es immer wieder Nachweise dieser unheilbaren Erkrankung bei Wildwiederkäuern.

Forstministerin Michaela Kaniber gab den Startschuss für eine großflächige Bestandsaufnahme der Wälder in Bayern.

Die Abstimmung über das Bundesjagdgesetz ist erneut von der Tagesordnung des Bundestags genommen worden - angeblich auf Druck bayerischer Waldbesitzer. Das ärgert die Naturschützer.

Weitere News zum Thema Jagd und Wald

Grundeigentümer können einen Anspruch auf Erhöhung der Abschusspläne in angrenzenden Jagdrevieren haben, wenn ein zu hoher Wildbestand von dort auf ihren Flächen Schaden anrichtet.

Novelle des Waffenrechts: Die Jagdverbände lehnen eine Beteiligung von Gesundheitsämtern bei der Zuverlässigkeitsprüfung ab. Verfahrensabläufe und Kommunikation müssten stattdessen verbessert...

Die Jäger in Brandenburg sind verunsichert: Laut neuer Verordnung sollen sie den Bleieinsatz bei der Jagdmunition - wo möglich - reduzieren. Das Ministerium verkündet dagegen ein Bleiverbot.

Ältere Meldungen aus News lesen