Geflügel

Plus

Ökohennenhaltung

Mobile Geflügelschlachtung mieten

vor von Alfons Deter

Bruderhähne und Suppenhühner runden das Angebot von Eiern in der Direktvermarktung ab. Weil es immer weniger regionale Schlachtereien gibt, kann ein Mobil helfen.

Die neue Antibiotikaminimierungsstrategie sieht künftig eine Pflicht zur Nullmeldung durch den Tierhalter vor. So könne die Antibiotikaanwendung verfolgt werden.

Per genanalytischem Verfahren sollen die Brütereien künftig erkennen, ob ein männliches Küken entstehen würde. Aldi will die Branche dabei mitnehmen und unterstützen.

Werden Hähnchen mit Algen und Insekten gefüttert, schadet das der Fleischqualität nicht, man kann sie bedenkenlos essen, so das Urteil von Göttinger Forschern.

Die deutsche Geflügelwirtschaft schlägt einen Tarifvertrag für alle Beschäftigten in der Geflügelschlachtbranche vor. Damit will sie das sektorale Verbot von Werkverträgen noch verhindern.

Dass ein Marktführer wie HelloFresh jetzt an der Initiative Tierwohl teilnimmt, hat laut ITW-Chef Hinrichs Signalwirkung. Die Firma will ausschließlich Geflügelfleisch von ITW-Bauern verkaufen.

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch die Änderung des Arzneimittelgesetzes beschlossen. Der Verbrauch von Antibiotika in der Nutzviehhaltung ist um fast ein Drittel von 298 t auf 204 t gesunken.

40.000 Schlachtungen/Tag weg

Nach Geestland-Schließung: Andere Schlachter springen ein

vor von Alfons Deter

Eine Woche noch ist der PHW-Schlachthof Geestland Putenspezialitäten geschlossen. Die Kette stockte und die Landwirte wussten nicht wohin mit den Tieren. Nun springen andere Standorte ein.

Branchengespräch Fleisch

Klöckner will Lockpreise für Fleisch untersagen

vor von Agra Europe (AgE)

Bundesagrarministerin hat sich für eine Tierwohlabgabe auf Fleisch ausgesprochen. Der von der Borchert-Kommission berechnete Zuschlag von 0,40 Euro pro kg sei realistisch.

Ältere Meldungen aus lesen