Ihr Agrarwetter

16°C

Münster (Westfalen)

Ihr Agrarwetter

16°C Münster (Westfalen)

top agrar Digital

Mit top agrar Digital lesen Sie fundierte Fachbeiträge exklusiv auf topagar.com und sichern sich so Ihren Wissensvorsprung!

Darüber hinaus bietet Ihnen top agrar Digital Zugang zu folgenden Premium-Inhalten:

  • Premium-News
  • Marktpreise und Milchpreisbarometer
  • Pflanzenschutz-Empfehlungen
  • Aktuelle eMagazin-Ausgabe von top agrar
  • Vielzahl an Premium-Newslettern

Testen Sie top agrar Digital 30 Tage lang kostenlos und überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

In den vergangen Wochen hat sich Soja am Weltmarkt verteuert. Experten glauben, dass die Versorgung nun knapper wird.

Panorama / News

Autonome besetzen Schlachthof Thomsen

vor von Alfons Deter

Schlachthofgegner haben den Thomsen Standort in Kellinghusen besetzt. Die Mitarbeiter haben das Gebäude verlassen. Der Tönnies-Sprecher ist besorgt, man werde das nicht tolerieren.

Der Wissenschaftler Prof. Harald Grethe fordert eine Abkehr von der Flächensubventionierung in der EU-Agrarpolitik. Umwelt-, Klima- und Tierschutzleistungen sollten künftig entlohnt werden.

Premium

Die Milchanlieferungen in 2019 sind in vielen Bundesländern gegenüber dem Vorjahreszeitraum um bis zu 3,4 % gesunken. Das berichtet die ZMB.

Wenn es bei der Sauenhaltung so weitergeht, ist die Branche in zehn Jahren tot, sagt selbst der größte deutsche Ferkelzuchtbetrieb LFD. Das Unternehmen wird ab 2021 gar nicht mehr kastrieren.

Premium

Grünland ist derart geduldig und tolerant, dass jahrelange Mängel in der Bewirtschaftung kompensiert werden – bis es unter extremen Stressbedingungen zusammenbricht. Genau das droht in Österreich.

Kaum ein Unternehmen traut sich momentan an den Windernergiebau zu Land. Zwei Drittel der Ausschreibungen blieben ohne Gebot.

Planungssicherheit und gesellschaftliche Akzeptanz sind für Agrarministerin Klöckner die Kernpunkte ihrer Agrarpolitik. Die Bauern müssten aber auf gesellschaftliche Trends reagieren.

Die Proteste der Bauern in den Niederlanden sind vergangene Woche weitergegangen. Im Gespräch sind dort nun Stickstoffgrenzwerte nach deutschem Vorbild. Die Landwirte sind sauer.

Das Bundesverwaltungsgericht hat seine Entscheidungen zum Kükentöten begründet. Liegt ein vernünftiger Grund zum Töten vor?

Jetzt hat auch in Australien ein an Krebs erkrankter Landwirt gegen Bayer geklagt. Er sagt, ihm habe man nicht gesagt, dass bei der Glyphosatanwendung Mundschutz und Handschuhe nötig seien.

Ältere Meldungen lesen

Die neuesten Nachrichten

Dr. Siegfried Moder wurden auf dem Jahreskongress des Tierärzteverbandes bpt als Präsident wiedergewählt. Hier die weiteren Vorstandsposten...

Je mehr Windräder, desto schlechter die soll Bestandsentwicklung des Rotmilans sein, behauptet der Nabu. Die Windbranche hingegen sagt, Windräder hätten keine negativen Auswirkungen.

Vicon präsentiert den neuen Andex 705 Evo/Vario: Mit einer Arbeitsbreite von 6,65 bzw. 7,85 m bietet der Zweikreisel Seitenschwader eine neue Stufe der Flexibilität und Arbeitsqualität, heißt es.

Ökolandbau / News

Kirschanbau: Auxin statt Kupfer?

vor von Alfons Deter

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt prüft, inwieweit sich Kufer als Pflanzenschutzmittel bei Kirschbäumen durch Auxin ersetzen lässt.

Mediathek / Fotos / Ackerbau

So haben sich die Getreideernten entwickelt

vor von Alfons Deter

Das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL) beschäftigt sich in seiner neuen Grafik mit der weltweiten Entwicklung der Getreideernten

Der DBV habe volles Verständnis für die Demonstrationen am Dienstag. Man sei solidarisch, solange alles gewaltfrei bleibt, sagte Rukwied. Er hoffe, dass die Demonstrationen friedlich verlaufen.

Im Grundsteuerreformgesetz festgeschrieben ist jetzt ein Abschlag in Höhe von 10 % für Baudenkmäler.

Wir entdeckten eine Anlage zur Ferkelbetäubung auf der Agrarmesse Muswiese in Hohenlohe. Was das Gerät kann und kostet (Video).

Alle fünf bis sieben Jahre sollten Sie eine gehölzhecke auf den Stock setzen. Ansonsten vergreisen die Bäume und Sträucher und es entsteht ein Waldstreifen ohne die Vorteile einer Hecke.

Animal Rights Watch erhofft sich vom Bundesverwaltungsgericht die Wiederzulassung der Klage gegen die Veterinärbehörde des Kreises Steinfurt. Die Beamten dort hätten zu kleine Kastenstände...

Ältere Meldungen lesen