Die VEZG passt die Ferkelnotierungen mit Hinblick auf das Ende der betäubungslosen Kastration ab Anfang 2021 an.

Der niederländische Schlachtriese ist mit dem Geschäftsjahr 2019 zufrieden. Hohe Schlachtmengen sind für den Konzern mittlerweile zweitrangig.

Bei Agravis sind die Umsätze stabil, aber die Kartellbuße drückt das Ergebnis vor Steuern ins Minus.

Premium

Die Notierungen für Sojaschrot und Sojabohnen sind nach einem starken Plus erneut deutlich ins Minus gedreht. Ölschrote bleiben aber knapp verfügbar.

Die Mischfutterhersteller halten trotz Corona ihre Produktion noch aufrecht. Die mittelfristigen Folgen der Pandemie und des Strukturwandels sind kaum absehbar, teilt der DVT mit.

Statistiker haben das veränderte Kaufverhalten in den Supermärkten in der Coronakrise gemessen. Vor allem der Absatz von Mehl, Teigwaren und Zucker geht hoch.

Ältere Meldungen aus News lesen

Börsenkurse

Verpassen Sie nichts mehr!

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt ganz unverbindlich.

30 Tage kostenlos testen