Schwein

Plus

Das Netzwerk Sauenhaltung sieht die hohe Exportabhängigkeit Deutschlands kritisch. Jetzt muss über die Neuausrichtung der Produktion geredet werden.

Das FLI will gemeinsam mit weiteren Forschungseinrichtungen unter anderem alternative Gase und Gasmischungen für eine schonendere Betäubung von Schlachtschweinen untersuchen.

Die festen Wildzäune zur Abwehr der Afrikanischen Schweinepest (ASP) entlang der Autobahnen in den bayerischen Grenzgebieten sind größtenteils fertiggestellt.

Die Schweinefleisch-Ausfuhren von Russland haben dermaßen an Fahrt aufgenommen, dass das Land in diesem Jahr zum siebtgrößten Schweinefleischexporteur der Welt aufsteigen dürfte.

Schweinehaltung

Dänemarks Ferkelexport erhält Dämpfer

vor von Agra Europe (AgE)

Im Vergleich zum Vorjahresmonat sind Dänemarks Ferkellieferungen im Oktober 2020 um 15,5 % zurückgegangen. Noch deutlicher fielen in den ersten zehn Monaten 2020 die Einbußen beim Sauenexport aus.

Nach gut einer Woche Stillstand öffnet der Vion-Schlachthof in Vilshofen wieder. Wirtschaftsminister Aiwanger will den Schweinestau mit Ausnahmeregeln für Schlachthöfe auflösen.

Die neuesten Nachrichten

In Brandenburg werden in der ersten „Weißen Zone“ Lebendfallen aufgestellt. Sobald die doppelte Umzäunung geschlossen ist, wird mit der Entnahme der Wildschweine begonnen.

Die Schweinepreise liegen am Boden. Weil die Preiskrise in der EU um sich greift, denkt Brüssel laut über eine Beihilfe zur privaten Lagerhaltung nach (PLH). Ist das die Lösung?

Schon jetzt sind die ASP-Fallzahlen des gesamten Kalenderjahres 2019 übertroffen. Neben Deutschland nahmen zuletzt vor allem in Polen, Ungarn, der Slowakei und Rumänien die ASP-Nachweise zu.

Ältere Meldungen aus News lesen