Schwein

Der Betreiber der abgebrannten Anlage in Alt Tellin kann sich einen kleineren Bestand vorstellen. Voraussetzung dafür wären Prämien. Politikerin Tackmann sieht Verbesserungsbedarf beim Brandschutz.

Dem Bundesrat geht der Umbau der Tierhaltung zu langsam. Er betont aber auch, dass dieser nicht aus dem Bundeshaushalt finanziert werden kann. Notwendig sei ein Tierwohl-Turbo in der Nutztierhaltung.

Experten haben die genehmigungsrechtlichen Schwierigkeiten beim Bau von Tierwohlställen analysiert und diskutiert. top agrar sprach mit Martin Kamp, Sachgebietsleiter Immissionsschutz von der LWK...

Bei der Eröffnung der neuen Tierwohlställe in Schwarzenau sicherte der Amtschef des bayerischen Landwirtschaftsministeriums Hubert Bittlmayer den Schweinehaltern Unterstützung zu.

Die neuesten Nachrichten

Als eine wichtige Vorsorge zur Verhinderung der ASP gilt u.a. die Aufstallung für Bioschweine. Tierschutzbund und BÖLW sehen die Ökoschweinehaltung in Gefahr und warnen vor Tierwohleinbußen.

Die Initiative Tierwohl (ITW) schüttet eine weitere Einmalzahlung von 3.000 € aus. Sie soll bei den 316 Schweinehaltern landen, die trotz Audit bisher leer ausgegangen waren.

Mecklenburg-Vorpommern erlebt seit Jahrzehnten einen dramatischen Rückgang der Tierhaltung. Minister Backhaus hat sich Gedanken gemacht, wie der Trend zu stoppen ist.

Afrikanische Schweinepest

Zweiter ASP-Fall bei Wildschweinen in der Uckermark

vor von Caroline Jücker

Das FLI hat einen weiteren ASP-Fall bei Wildschweinen im Landkreis Uckermark bestätigt. Die bereits bestehende Pufferzone in Brandenburg wird nun bis an die Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern...

Der Arbeitskreis des österreichischen Kuratoriums für Landtechnik und Landentwicklung (ÖKL) thematisiert im Merkblatt 110 die Klimatisierung von Wärmeställen in der Schweinehaltung.

Die EU-Parlamentarier haben den Entschließungsantrag der Grünen, der die Kriterien für Reserveantibiotika deutlich verschärft hätte, gestern mehrheitlich abgelehnt.

Ältere Meldungen aus News lesen