Helena Biefang

top agrar Südplus

Schreiben Sie Helena Biefang eine Nachricht

Alle Artikel von Helena Biefang

Eichen auf 3 000 ha müssen in Bayern behandelt werden, um sie vor Kahlfraß durch den Schwammspinner zu schützen.

Bayern hat die Förderung des Naturschutz weiter verbessert. Damit sollen auch in der Corona-Krise Naturschutzmaßnahmen umgesetzt und die Umweltstationen erhalten bleiben.

Die Antragsfrist für den Gemeinsamen Antrag (GA) wird trotz Corona nicht verlängert. Bis zum 15. Mai läuft die Frist.

Der Verkauf des Grundstücks der ehemaligen Technik-Filiale der ZG Raiffeisen in Stockach an Aldi kommt bei manchen Bauern gar nicht gut an.

Baden-Württemberg

Borkenkäfergefahr steigt

vor von Helena Biefang

Im Wald liegende Sturmhölzer und das trocken-warme Frühlingswetter begünstigen die Borkenkäfer enorm. Baden-Württemberg hat daher ein umfangreiches Hilfspaket auf den Weg gebracht.

Mittels außerordentlicher Maßnahmen will die EU dem Agrarsektor in der Corona-Krise helfen. CSU-Politikerin Marlene Mortler sieht diese jedoch als nicht ausreichend an.