Maike Schulze Harling

Tel.: +49 25 01 801 6110

maike.schulze-harling@topagrar.com

Beruflicher Werdegang
Aufgewachsen auf einem Betrieb mit Bullen- und Schweinemast sowie Pferdezucht im Münsterland
Agrarstudium in Bonn (Bachelor) und Göttingen (Master) mit dem Schwerpunkt Agribusiness
Landwirtschaftliche Praktikantenprüfung
Mehrere Praktika auf Milchviehbetrieben und einem Sauenbetrieb in Deutschland sowie einem Milchviehbetrieb in Neuseeland
Seit August 2017 bei top agrar

Schwerpunkt bei top agrar:

Geld, Steuern, Recht, Versicherungen

Redakteurin Betriebsleitung; M. Sc. Agrar

Geld, Steuern, Recht, Betriebswirtschaft

Schreiben Sie Maike Schulze Harling eine Nachricht

Alle Artikel von Maike Schulze Harling

Ich habe einen 80 ha großen Betrieb. Da ich keine Kinder habe, möchte ich den Hof auf die Kinder meines Bruders übertragen. Wie gehe ich das am besten an?

Nachdem wir die Milchviehhaltung aufgegeben haben, steht unsere Scheune leer. Wir wollen das Gebäude umnutzen. Was müssen wir beachten?

Sollten möglichst viele Landwirte bei der Öffentlichkeitsbeteiligung zur Umweltprüfung der Düngeverordnung teilnehmen, deren Einsendefrist am 2. April endet?

Für landwirtschaftliche Betriebe, die wirtschaftlich unter der Coronakrise leiden, gibt es Hilfen von Bund und Ländern. Hier finden Sie eine Aufstellung der Hilfen.

Wir haben Lohnunternehmer gefragt, wie diese sich und ihre Mitarbeiter vor einer Coronainfektion schützen. Fallen die Lohnbetriebe aus, drohen Engpässe bei der Frühjahrsbestellung.

Für viele Landwirte bringt der Lohnunternehmer Gülle aus oder legt Mais. Damit das auch zu Coronazeiten funktioniert, veröffentlichte der Lohnunternehmerverband einige Regeln.