Matthias Bröker

matthias.broeker@topagrar.com
Tel. 02501 80 16 630


Beruflicher Werdegang:
Studium der Agrarwissenschaften in Göttingen
Teilnahme am Traineeprogramm der DLG
Praktika auf Ackerbaubetrieben in Schleswig-Holstein

Schwerpunkt bei top agrar:
Ackerbau und Grünland
Sonderpublikationen/Ratgeber

Redakteur Ackerbau/Grünland; M.sc. agrar

Ackerbau/Grünland

Schreiben Sie Matthias Bröker eine Nachricht

Alle Artikel von Matthias Bröker

Raps Zukunft

Den Raps künftig hacken?

vor von Matthias Bröker

Problemunkräuter und strenge Clomazone-Auflagen erschweren die Unkrautkontrolle. Könnte künftig das Verfahren „Hacken plus Einsatz eines Nachauflaufherbizids“ die Lösung sein?

Mehr denn je müssen die Rapssorten auch Kälte, Hitze, Trockenheit oder Spätfrösten trotzen. Setzen Sie daher unbedingt auf ertragsstabile Sorten.

Durchwuchskartoffeln sind wahre Krankheitsschleudern. Daher ist es wichtig, sie konsequent zu beseitigen.

Der Schwächeparasit Alternaria ist in diesem Jahr öfter zu beobachten. Achten Sie auf die typischen konzentrischen Ringe auf der Blattoberseite – den Sporenlagern.

Kartoffeln aktuell

Krautregulierung in Frühkartoffeln

vor von Matthias Bröker

Der Wegfall von Reglone erschwert die Sikkation von Kartoffelbeständen deutlich. Mehr denn je sind ausgefeilte Strategien gefragt.

Verbreitet treten Frostschäden an den Schoten des Rapses auf. Diese sehen dem Schaden durch die Larven der Kohlschotenmücke sehr ähnlich.