NRW arbeitet an Härtefall-Regelungen für Landwirte, die in Schutzgebieten besonders von den Pflanzenschutzverboten aus dem Insektenschutzgesetz betroffen sind. Auch Ausgleichszahlungen sind geplant.

Die Hälfte der Bauern in Deutschland verdient inzwischen Geld durch zusätzliche landwirtschaftsnahe Tätigkeiten. Größtes zweites Standbein ist die Erzeugung erneuerbarer Energien.

Dem Bundesrat geht der Umbau der Tierhaltung zu langsam. Er betont aber auch, dass dieser nicht aus dem Bundeshaushalt finanziert werden kann. Notwendig sei ein Tierwohl-Turbo in der Nutztierhaltung.

Bad Arolsen/Hessen

LVF-Schlachthof bald Geschichte?

vor von Hans-Georg Waldeyer;, Wochenblatt für Landwirtschaft und Landleben ; ad

Die Tierschutzauflagen bei der Schlachtung werden immer strenger. 3 bis 4 Mio. € soll die Sanierung des Schlachtbetriebes in Bad Arolsen kosten. Das kann und will die Genossenschaft LVF nicht...

Nach dem Generationenwechsel kam es in unserem anonymisierten Beispiel zu Streit zwischen den Partnern. Das war für die Beteiligten frustrierend und lehrreich zugleich.

"Unreflektierte Darstellungen"

Bauern schuld an Klimawandel? Horper ärgert sich über UN

vor von Alfons Deter

Laut der UN soll die Landwirtschaft ein Hauptverursacher des Klimawandels sein. Fassungslos zeigt sich Bauernpräsident Horper. Die vielen positiven Leistungen würden völlig außer Acht gelassen.