51a: Aufpassen bei Ehe-Gemeinschaft Premium

Sie leben in einer Ehegatten-Gütergemeinschaft? Und Sie wollen oder haben Vieheinheiten auf eine Tierhaltungskooperation übertragen? Dann muss auch Ihr Ehepartner der Gesellschaft beitreten und einen Gesellschaftsanteil übernehmen. Sind hingegen nur Sie Partner der 51a-Gesellschaft, stuft das Finanzamt die Einkünfte der Kooperation als gewerblich ein. Der Pauschalierungsvorteil wäre dann hinfällig.

Das haben die Richter am Finanzgericht Düsseldorf entschieden. Zwar wurde gegen das Urteil Revision eingelegt. Sie sollten sich vorsichtshalber aber daran halten (Az.: 10 K 2662/14 F).

Bedenken Sie in diesem Zusammenhang:

  • Ihr Ehepartner muss...

Verpassen Sie nichts mehr!

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt ganz unverbindlich.

30 Tage kostenlos testen
Mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kurz & Bündig

vor von Ressort Ackerbau

Regeln für Rechnungen vereinfacht

vor von Ressort Betriebsleitung

Brüssel will Verträge mit Milchpreis

vor von Ressort Rinderhaltung

Sektorstrategie: Erste Ergebnisse im März?

vor von Ressort Rinderhaltung

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen