Tassenhygiene: Nur spülen reicht nicht! Premium

Systeme für die automatische Beifütterung von Saugferkeln sind beliebt. Spaß macht die Technik aber nur, wenn die Hygiene stimmt. Worauf es ankommt, erklären Prof. Marc Boelhauve und Iris Kobusch von der FH Soest.

Die Beifütterung der Saugferkel mittels Milchtasse, Milchcup oder Trog liegt voll im Trend. Gerade größere Betriebe mit 40, 50, 60 oder mehr Sauen pro Abferkelgruppe sowie großen Würfen schwören auf die Technik. Die Vorteile:

  • Man muss nicht mehrmals täglich per Hand warmes Wasser für die frische Milch bereitstellen,
  • das Milchpulver nicht mehr im Eimer anrühren
  • und die Ferkelschälchen nicht mehr per Hand auffüllen.

Positiv ist auch, dass die Ferkel mehrmals täglich frische Milch in die Tassen, Cups oder Tröge ausdosiert bekommen. Ein weiterer Vorteil der Technik liegt darin, dass in der Regel alle Ferkel eines Wurfs bei ihrer Mutter bleiben können. Das reduziert den Stress für die jungen Tiere, die Keimverschleppung wird besser unterbunden und die Leistungen der Ferkel stabilisieren sich.

Der Pferdefuß ist die Hygiene. Passt diese nicht, treten sehr schnell Gesundheitsprobleme bei den neugeborenen Ferkeln auf. Die Hygieneprobleme entstehen, weil es in der Abferkelbucht verhältnismäßig warm ist, das fördert die Keimvermehrung. Hinzu kommt, dass die Tassen sehr niedrig gebaut sind. Dadurch werden...

Verpassen Sie nichts mehr!

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt ganz unverbindlich.

30 Tage kostenlos testen

Das könnte Sie auch interessieren

Weniger Arbeit

vor von Marcus Arden, Caroline Jücker

Alte Möbel auffrischen

vor von Rebecca Kopf (30.03.2017 - Folge 13)

Wie Plissee reinigen?

vor von Barbara Geerdes (04.10.2013)

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen