Plötzlich Bio Premium

Um Bio-Hähnchen an Feneberg liefern zu können, stellte Milcherzeuger Wimmer den kompletten Betrieb auf Ökolandbau um. Für Neueinsteiger hat er eine Empfehlung.

Josef Wimmer hatte eigentlich andere Pläne, als er vor sechs Jahren eine Alternative zu den Milchkühen auf seinem Betrieb bei Mühldorf am Inn suchte. Einen Maststall für 30000 Hähnchen plante er. Ein Abnehmer hatte ihn auf 40000 „hochgehandelt“. Und die Baugenehmigung wäre laut Landratsamt kein Problem gewesen.

Dennoch packten Wimmer Zweifel, als sein „Großprojekt“ in der Gemeinde auf Skepsis stieß. Zudem bekam er Probleme einiger Mäster mit: „Ich war bei einem Biobauern, dem man die schlachtreifen Hähnchen nicht rechtzeitig abgeholt hat und einem konventionellen Mäster, der lange auf neue Küken warten musste,“ berichtet er. Er mahnt Neueinsteiger, bei der Wahl des Abnehmers auf...

Verpassen Sie nichts mehr!

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt ganz unverbindlich.

30 Tage kostenlos testen
Mehr erfahren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen