Neue Gersten

Drei neue Gerstensorten von Hauptsaaten

Die Hauptsaaten für die Rheinprovinz GmbH bietet neu zugelassene Wintergersten.

Die beiden zweizeiligen Wintergersten Valhalla und Jeanie hat das Bundessortenamt (BSA) am 20. März in Deutschland eingetragen. Beides seien Futtergersten mit hohen bis sehr hohen Kornerträgen und stünden bereits in den süddeutschen Landessortenversuchen, teilt das Unternehmen Hauptsaaten mit, das die Sorten vertreibt.

Die frühe, kurze (APS Pflanzenlänge: 3) Sorte Valhalla biete demnach neben einer soliden Trockentoleranz auch eine gute Standfestigkeit bei hohen Tausendkorn- (APS 8) und Hektolitergewichten (APS 7). Auch die gute Halm- und Ährenstabilität könne überzeugen. Neben einer überdurchschnittlichen Grundresistenz gegen alle Krankheiten sei besonders die Stärke gegenüber Rhynchosporium hervorzuheben. Das mache sie laut Hauptsaaten auch für den Ökolandbau interessant.

Die mittelfrühe Jeanie überzeuge mit sehr hoher Halm- und überdurchschnittlicher Ährenstabilität. Das BSA bewertet die Neigung zum Halm- und Ährenknicken mit den Ausprägungsstufen 3 bzw. 4. Besonders durch ihre gute Sortierung und herausragende Hektolitergewichte eigne sie sich zur Vermarktung und zur Produktion hochwertiger Futtermittel. Im Resistenzpaket steche besonders die Stärke gegen Zwergrost heraus, so Hauptsaaten.

In der Beschreibung der Werteigenschaften des BSA fällt die geringe Kornzahl/Ähre auf (APS 1). Dies kann aber durch zu erwartende hohe Bestandesdichten (APS 9) ausgeglichen werden.

Creative als Flex-Gerste

In der deutschen EU-Prüfung steht derzeit die mehrzeilige Flex-Sorte Creative. Durchläuft sie das Verfahren erfolgreich, kann sie anschließend EU-weit vermarktet und angebaut werden.

Die stress- und trockenheitstolerante Henriette-Kreuzung eigne sich einerseits als frühe, ertragsstarke Futtergerste (APS Kornertrag: 8). Andererseits könne man sie auch als Braugerste im Vertragsanbau einsetzen, erklärt Hauptsaaten weiter. Die Creative sei standfest und halmstabil und biete gute Hektolitergewichte (APS 6) bei hohem Tausendkorngewicht, kurz TKG (APS 6). Neben einem breiten Spektrum an Grundresistenzen biete die Sorte auch eine sehr gute Ramulariaresistenz.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen