Geruchsfreie Gülledüngung mit Scheibenegge hinter Güllefass

Neben dem Strip Till-Verfahren, das einige Landwirte mittlerweile anwenden, unternehmen Berufskollegen viele Anstrengungen, um die Düngung der Felder möglichst geruchsfrei zu gestalten und insbesondere auch in direkter Nähe zu Wohnsiedlungen verstärkt Rücksicht auf Anwohner zu nehmen.

Michael Lütke Brintrup aus Münster-Roxel setzt seit einiger Zeit auf seinen wohnnahen Flächen gemeinsam mit Lohnunternehmer Timo Froning eine Scheibenegge hinter dem Güllefass ein, berichtet der WLV. Die Egge öffnet die Oberfläche des Bodens, sodass die Gülle innerhalb kürzester Zeit vollständig eingearbeitet und aufgenommen wird. Auf diese Weise wird die Gülle im Boden vermischt. Das hat zum Vorteil, dass wir Gerüche stark vermindern können und außerdem den Nährstoffverlust quasi verhindern", freut sich Landwirt Michael Lütke Brintrup über das neu entwickelte Verfahren.

Durch die Verwendung des GPS-Systems wird die Verteilung der Gülle beim Ausbringen vereinfacht, weil die Gülle effizient und nur nach Bedarf auf der Fläche verteilt wird. "Wir können durch Güllezubringer außerdem sicherstellen, dass die Straßen sauber bleiben und dadurch weitere Einschränkungen für Anwohner verhindert werden", sagt der Roxeler Landwirt.

Gülleausbringung in Roxel

Gülleausbringung in Roxel

Empfehlen Sie den Artikel weiter:

Neue Fotogalerien:

Das interessiert Sie bestimmt auch:

Leserkommentare Kommentieren

Es gibt noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste. Wir freuen uns über Ihre Meinung!

Ihre Meinung

Zum Schreiben eines Kommentars loggen Sie sich bitte ein!

Sie sind neu hier?

Als Abonnent kostenlos registrieren