Ratgeber

DLG-Merkblatt 405 zur Legehennenhaltung neu aufgelegt

Aspekte der Haltung von Legehennen mit intaktem Schnabel und Anforderungen an Mobilställe sind nun im neuen Merkblatt der DLG berücksichtigt.

Der DLG-Ausschuss für Geflügelhaltung hat das Merkblatt 405 „Legehennenhaltung“ komplett überarbeitet und an die veränderten Rahmenbedingungen angepasst.

Das DLG-Merkblatt beschäftigt sich mit der erfolgreichen Erzeugung von qualitativ hochwertigen Eiern in den verschiedenen Haltungsformen bei Legehennen. Es behandelt die verschiedenen Legehennengenotypen, und geht mit Blick auf die Haltung im Legebetrieb auf die notwendige Abstimmung während der Aufzucht ein und beschreibt die gängigen Haltungsverfahren.

Sowohl die Fütterung der Legehennen als auch Managementempfehlungen bei Haltung, Hygiene und Gesundheitsprophylaxe werden eingehend behandelt. Neu aufgenommen wurden dabei die für die Haltung von Legehennen mit intaktem Schnabel wesentlichen Aspekte.

Das Merkblatt nimmt detailliert Bezug zum geltenden rechtlichen Rahmen der Legehennenhaltung und greift dabei intensiver als bisher die Anforderungen an Freilandhaltungen auf, für die als Sonderform neu die Mobilstallhaltung aufgenommen wurde. Abgerundet wird das Merkblatt durch eine aktuelle ökonomische Betrachtung der verschiedenen Haltungsformen.

Download DLG-Merkblatt 405 „Legehennenhaltung“


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen