Bundesverband Ei

Eierverbände verschmelzen zu neuem Zentralverband

Der neue Bundesverband Ei bündelt nun zentral die Interessen der Eierwirtschaft .

Im Bundesverband Ei e. V. (BVEi) sind ab sofort alle Kräfte für eine starke berufsständische Vertretung der an der Eierwirtschaft in Deutschland Beteiligten gebündelt.

Dazu sind der Zentralverband Eier (ZVE) und der European Egg Commerce (EEC) e.V. im Bundesverband Deutsches Ei e. V. (BDE) aufgegangen, der jetzt Bundesverband Ei e. V. (BVEi) heißt. Mit der Eintragung ins Vereinsregister beim Amtsgericht Charlottenburg (Berlin) ist die Verschmelzung in dieser Woche rechtswirksam abgeschlossen worden.

Neues Logo bildet Selbstverständnis ab

"Mit dem BVEi als starker Einheit zur Vertretung einer modernen Branche sind wir optimal aufgestellt", sagt Vorsitzender Henner Schönecke. Der BVEi bildet unter dem Dach des Zentralverbandes der Deutschen Geflügelwirtschaft e. V. (ZDG) die gesamte Erzeugungskette von Eiern ab: Ordentliche Mitglieder sind Junghennenaufzuchtbetriebe, Legehennenhalter, Packstellen/Eierhandel sowie als weitere Gruppe die Koch-, Schäl- und Färbebetriebe, die in Fachbeiräten mit beratender Funktion organisiert sind.

Mit der Eintragung ins Vereinsregister hat sich der BVEi auch ein neues Logo gegeben. "Unser Logo spiegelt auf sehr schöne Weise unser Selbstverständnis als Branche wider", sagt BVEi-Vorsitzender Henner Schönecke: "Es ist modern, stark, sympathisch, ein Symbol der Einheit - und im Zentrum steht natürlich immer das Ei."

Branchenkommunikation Legehenne läuft an

Parallel läuft in diesem Sommer auch die Branchenkommunikation Legehenne der im BVEi organisierten Eierwirtschaft in Deutschland mit Unterstützung der im ZDG vertretenen Landesverbände an. "Wir stehen vor einem Aufbruch, was unser Image angeht", sagt BVEi-Vorsitzender Henner Schönecke.

"Mit unserer professionellen Branchenkommunikation wollen wir die Öffentlichkeit aktiv über unsere Arbeit als Legehennenhalter informieren - damit wir in Zukunft als genau die leistungsstarke, fortschrittliche, dem Tierwohl verpflichtete Branche wahrgenommen werden, die wir sind."

Als erste Projekte der Branchenkommunikation sind unter anderem eine informative Website, sympathisch-authentische Porträts von Legehennenhaltern und eine aktive Pressearbeit geplant.

Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl am 5. November 2020

Einen neuen Vorstand wird der BVEi bei seiner ersten Mitgliederversammlung am Donnerstag, 5. November 2020, wählen. Wegen der Corona-Pandemie war der ursprünglich fürs Frühjahr vorgesehene Termin auf den Spätherbst verschoben worden. Bis zur Neuwahl des Vorstandes im November bleibt der BVEi-Interimsvorstand mit den Mitgliedern der gewählten Vorstände des BVEi und des ZVE im Amt.


Diskussionen zum Artikel

von Gerhard Steffek

Positive Öffentlichkeitsarbeit

Nach dem letzten Auftreten von Herrn Krüsken beim Morgenmagazin von ARD und ZDF sehe ich aber gerade beim DBV keine Zukunft, bzw. Wirkung. So wie sich der "Gute" dabei vorführen hat lassen, braucht sich der Bauer nicht darüber wundern, daß seine offizielle Vertretung in Politik und ... mehr anzeigen

von Christian Bothe

Eierverband

Eine gute Entwicklung für die Geflügelwirtschaft und ihre Position in der Gesellschaft! DBV,Abl,freie Bauern,LsV usw. sollten sich daran mal ein Beispiel nehmen...

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen