Gerade zu Weihnachten und Silvester kommt es häufiger zu Infektionen mit Campylobacter-Bakterien. Das BfR mahnt daher hohe Küchenhygiene beim Umgang mit rohem Fleisch an.

Der Fleischsalat eignet sich gut, um aus Bratenresten eine leckere Beilage zu zaubern.

Zum Kochen, Backen und Dünsten ist kalt gepresstes Rapsöl geeignet. Fürs Braten und Frittieren empfehlen Experten aber „raffiniertes“ Öl.

Die Feiertage stehen vor der Tür. Damit der Festtagsbraten gelingt, hier ein paar Tipps für die richtige Marinade.

Mit Gewürzen und Zucker oder Honig verfeinerter Wein war schon in der Antike und im Mittelalter ein beliebtes Getränk. Wer ihn selbst macht, kann mit Gewürzen und Aromen spielen:

Schweres Küchengerät

Welchen Bräter wofür?

vor von Katharina Meusener

Bräter sind für große Haushalte eine praktische Anschaffung – auch außerhalb der Weihnachtszeit. Welche Unterschiede es gibt und worauf man bei der Auswahl achten sollte.