Klöckners Beirat fordert Umbau der Agrarzahlungen bis 2031 Premium

Der Wissenschaftliche Beirat für Agrarpolitik beim Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) empfiehlt ab 2021 in den Umbau der EU-Agrarzahlungen einzusteigen. Bis 2031 sollen die bisher pauschalen Direktzahlungen dann vollständig für Umwelt-, Klimaschutz- und Tierwohlleistungen bezahlt werden. Mitte Juli hat er dazu eine 100-seitige Stellungnahme an Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner übergeben. Würde die „notwendige Neuausrichtung der GAP“ zeitlich nach hinten verschoben, „werden sowohl die zu adressierenden Problemlagen dringlicher als auch der betriebliche Anpassungsbedarf höher“, argumentieren die Wissenschaftler.

Die Folge wären zusätzliche Anpassungskosten für Landwirte. „Eine stärkere Ausrichtung der GAP auf den Umwelt- und Klimaschutz würde die Landwirtschaft bei der...

Verpassen Sie nichts mehr!

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt ganz unverbindlich.

30 Tage kostenlos testen


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen