Neue Milchköniginnen in Bayern und Sachsen

Regierungswechsel im Milchhoheitenamt: Bei der Wahl zur Bayerischen Milchkönigin wurden Sonja Wagner zur Milchkönigin und Melanie Maier zur Milchprinzessin gekrönt. Beide repräsentieren nun zwei Jahre lang das Milchland Bayern und besuchen als Botschafterinnen für regionale Milch- und Käseprodukte Messen, Pressetermine und Veranstaltungen.

Regierungswechsel im Milchhoheitenamt in Bayern und Sachsen: Bei der Wahl zur Bayerischen Milchkönigin wurden Sonja Wagner zur Milchkönigin und Melanie Maier zur Milchprinzessin gekrönt. Beide repräsentieren nun zwei Jahre lang das Milchland Bayern und besuchen als Botschafterinnen für regionale Milch- und Käseprodukte Messen, Pressetermine und Verbraucherveranstaltungen.

Die neue Milchkönigin kommt aus Wonsees und studiert Lebensmittelmanagement an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf. Unterstützt wird sie von der Milchprinzessin Melanie Maier aus Halfing. „Dass ich nun die Milch-Krone trage, macht mich sehr stolz“, sagt Sonja Wagner. „Mit der Wahl ist ein Traum von mir in Erfüllung gegangen, ich freue mich sehr.“

Die perfekte Kulisse für die offizielle Krönung der neuen Hoheiten bot die malerische Schönegger Käse-Alm in Rottenbuch. Auch Günther Felßner, Vorsitzender der LVBM, ist mit dem Wahlergebnis vollauf zufrieden: „Unsere neuen Milchhoheiten konnten die Jury mit ihrem Fachwissen, ihrem Charme und ihrer Begeisterung für die Milch überzeugen. Beide stehen für die junge, sympathische Generation der bayerischen Milchwirtschaft – wir hätten keine bessere Wahl treffen können.“

Milchkönigin

Royales Dreamteam: Bayerische Milchkönigin Sonja Wagner (re.) und Bayerische Milchprinzessin Melanie Maier (li.) © Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft; LVBM

© Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft; LVBM


Anna I. ist Sachsens neue Milchkönigin!

Auch in Sachsen gibt es neue Hoheiten. Im Tierschauring der vergangenen agra Leipzig überreichten SLB-Präsident Wolfgang Vogel die Krone und Sachsens Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt die Schärpe an die neue Sächsische Milchkönigin Anna Pabel.

Die 23-jährige Herdenmanagerin der Spreer Agrar und Service GmbH aus Hähnichen in Ostsachsen hat in der Landwirtschaft ihre Berufung gefunden. Derzeit absolviert die ausgebildete Wirtschafterin einen Vorbereitungskurs zur Landwirtschaftsmeisterin.

Als neue Sächsische Milchprinzessin hat sich Sabine Eidam durchgesetzt. Die 22-jährige Tierwirtin von der Agrarproduktion „Am Bärenstein“ Struppen eG studiert derzeit an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) in Dresden. Schon mehrfach hat sie ihr landwirtschaftliches Können erfolgreich bei diversen Berufswettbewerben unter Beweis gestellt.

Milchkönigin

Beide freuen sich, die sächsische Milchwirtschaft gebührend bei zahlreichen Auftritten vertreten zu dürfen.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen