Planung

Für wen ist das System geeignet? Plus

  • Für die biologische Aufbereitung sind im Jahr mindestens 10000 m3 Gülle nötig, da sonst die Aufbereitungskosten (€/m3) stark steigen.
  • Die Anlage funktioniert vor allem bei Mastschweine- und Sauengülle gut. Schwieriger wird es bei reinem Gärrest aus Biogasanlagen, weil hier die Feststoffe fein verteilt in der Gülle sind.
  • Ideal ist es, wenn der Betrieb einen bestehenden...


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen